Suche

Gründer kehrt als CEO von Under Armour zurück

Stephanie Linnartz tritt nach einem Jahr an der Spitze zurück

Gut vier Jahre nach seinem Abgang kehrt Kevin Plank, Gründer des Sportartikel-Herstellers Under Armour, auf den Chefposten zurück. Der 51-Jährige werde zum 1. April wieder die Führung übernehmen, teilte Under Armour mit. Plank war im Herbst 2019 an die Spitze des Verwaltungsrates gewechselt. Die in Baltimore ansässige Sportmarke gab zudem bekannt, dass Stephanie Linnartz mit Wirkung zum 1. April als Präsident, CEO und Vorstandsmitglied zurücktreten werde.

Plank gründete Under Armour im Jahr 1996 und fungierte bis Januar 2020 als CEO und Vorstandsvorsitzender. Zu dieser Zeit geriet das Unternehmen sowohl beim Umsatz als auch aufgrund von Skandalen, die von Stripclub-Besuchen männlicher Führungskräfte bis hin zu Ermittlungen der Börsenaufsichtsbehörde reichten, ins Stocken.

Sein Nachfolger wurde 2020 Patrik Frisk. Doch Frisks Amtszeit war kurz und dauerte nur zwei Jahre. Linnartz, zuvor Präsident von Marriott International, wurde im Februar 2023 Nachfolger von Frisk. Seit ihrer Ernennung hat sich Linnartz im Wesentlichen von vielen der langjährigen Mitarbeiter des Unternehmens getrennt.

Under Armour kämpfte zuletzt mit Umsatzrückgängen. So sanken die Erlöse im vergangenen Quartal im Jahresvergleich um sechs Prozent auf 1,5 Milliarden Dollar (1,37 Milliarden Euro). Der Gewinn ging von 121,6 auf 114 Millionen Dollar zurück.

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp

News

Weitere Aktuelle Artikel​

SHOEZ kompakt

Wir halten Sie stets auf dem Laufenden: Mit unserem kostenlosen Newsletter SHOEZ kompakt erhalten Sie regelmäßig zum Erscheinen eines neuen Heftes alle Informationen aus der Schuhbranche in übersichtlicher Form.

Ihr Werbepartner

"Kompetent, branchenerfahren & unabhängig"

SHOEZ berichtet kurz und prägnant über die wichtigsten Ereignisse in der Schuhbranche, vom Umsatzgeschehen an der Verkaufsfront über die Entwicklung in den Unternehmen bis hin zu den aktuellen Modetrends.

Starke Praxisorientierung: Speziell den Verantwortlichen an der Verkaufsfront werden wichtige Hilfen für die tägliche Arbeit an die Hand gegeben.

0
Print-Auflage/ Monat
0
Seitenaufrufe / Monat
0
Newsletter-Abonnenten

Unsere Leser sind Schuheinzelhändler (Unternehmer) sowie die zweite Führungsebene im Schuhfachhandel (Einkäufer, Filialleiter); Schuhindustrie, Schuhtechniker, Schuhhandelsvertreter und sonstige Geschäftspartner der Schuhbranche in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner