Suche

Zegna Group baut neue Schuhfabrik

Zegna-Store in Tokio

Luxuskonzern erweitert Produktionskapazität

Der in Italien ansässige Mode-Luxuskonzern Zegna Group wird in Parma eine neue Schuh- und Lederwarenfabrik eröffnen, um seine Produktionskapazität zu erweitern und italienische Handwerkskunst zu fördern. Die Anlage soll bis Dezember 2026 fertiggestellt sein und im Jahr 2027 bei voller Auslastung mehr als 300 Mitarbeiter beschäftigen. Darüber hinaus wird die Fabrik als Forschungs- und Entwicklungszentrum fungieren. Produziert werden sollen dort vorwiegend Herrenschuhe und Lederwaren.

Im Jahr 2023 verzeichnete der Konzern, zu dem die Modemarken Zegna, Thom Browne und Tom Ford Fashion gehören, einen Gesamtumsatz von 1,9 Milliarden Euro, ein Plus von 27,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Facebook
LinkedIn
WhatsApp

News

Weitere Aktuelle Artikel​

SHOEZ kompakt

Wir halten Sie stets auf dem Laufenden: Mit unserem kostenlosen Newsletter SHOEZ kompakt erhalten Sie regelmäßig zum Erscheinen eines neuen Heftes alle Informationen aus der Schuhbranche in übersichtlicher Form.

Ihr Werbepartner

"Kompetent, branchenerfahren & unabhängig"

SHOEZ berichtet kurz und prägnant über die wichtigsten Ereignisse in der Schuhbranche, vom Umsatzgeschehen an der Verkaufsfront über die Entwicklung in den Unternehmen bis hin zu den aktuellen Modetrends.

Starke Praxisorientierung: Speziell den Verantwortlichen an der Verkaufsfront werden wichtige Hilfen für die tägliche Arbeit an die Hand gegeben.

Print-Auflage/ Monat
0
Seitenaufrufe / Monat
0
Newsletter-Abonnenten
0

Unsere Leser sind Schuheinzelhändler (Unternehmer) sowie die zweite Führungsebene im Schuhfachhandel (Einkäufer, Filialleiter); Schuhindustrie, Schuhtechniker, Schuhhandelsvertreter und sonstige Geschäftspartner der Schuhbranche in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner