Suche

Richtfest: Deichmann baut neue Firmenzentrale

Neuer Firmencampus soll Ende 2025 fertiggestellt sein

Der Schuhhändler Deichmann SE erweitert mit einem neuen Verwaltungs- und Bürogebäude seinen Firmensitz in Essen. Für das vor 110 Jahren gegründete Familienunternehmen bedeute dies „ein nachhaltiges Bekenntnis zum Standort Essen“, teilte das Unternehmen mit. Als Ankerprojekt des Bauvorhabens, das im Frühjahr 2022 gestartet ist, wird das neue Atriumgebäude mit fünf Geschossen zur Schnittstelle auf dem Deichmann-Campus. „Das Projekt stellt eine notwendige Investition in die Zukunftsfähigkeit unseres Familienunternehmens dar“, erklärte Verwaltungsrats-Vorsitzender Heinrich Deichmann.

Der Campus-Umbau folgt einem ökologischen Gesamtkonzept, das gerade auch der Entwicklung beim Thema Energieversorgung und Energiemanagement Rechnung trägt. So kommt auch beim Neubau regenerative Energie in Form von Photovoltaik und Geothermie zum Einsatz. Zugleich werden die bestehenden Gebäude auf den neuesten Stand gebracht mit Open-Space- und Team- und Konferenzbereichen. Rund 1.200 Beschäftigte arbeiten in der Zentrale.

So wird das neue Deichmann-Gebäude einmal aussehen.

Zielmarke für den neuen Firmencampus ist gegen Ende 2025: Dann ziehen die Deichmann-Mitarbeiter, die während des groß angelegten Umbaus an Ausweichstandorten untergebracht sind, zurück an den Firmensitz in Essen-Schönebeck. Von hier aus werden zahlreichen Bereiche auch mit Blick auf das internationale Geschäft der Unternehmensgruppe begleitet. Perspektivisch sind weitere Gebäude sowie Umbaustufen im Bestand grundsätzlich möglich und vom späteren Flächenbedarf abhängig.

 

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp

News

Weitere Aktuelle Artikel​

SHOEZ kompakt

Wir halten Sie stets auf dem Laufenden: Mit unserem kostenlosen Newsletter SHOEZ kompakt erhalten Sie regelmäßig zum Erscheinen eines neuen Heftes alle Informationen aus der Schuhbranche in übersichtlicher Form.

Ihr Werbepartner

"Kompetent, branchenerfahren & unabhängig"

SHOEZ berichtet kurz und prägnant über die wichtigsten Ereignisse in der Schuhbranche, vom Umsatzgeschehen an der Verkaufsfront über die Entwicklung in den Unternehmen bis hin zu den aktuellen Modetrends.

Starke Praxisorientierung: Speziell den Verantwortlichen an der Verkaufsfront werden wichtige Hilfen für die tägliche Arbeit an die Hand gegeben.

0
Print-Auflage/ Monat
0
Seitenaufrufe / Monat
0
Newsletter-Abonnenten

Unsere Leser sind Schuheinzelhändler (Unternehmer) sowie die zweite Führungsebene im Schuhfachhandel (Einkäufer, Filialleiter); Schuhindustrie, Schuhtechniker, Schuhhandelsvertreter und sonstige Geschäftspartner der Schuhbranche in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner