Suche

Rekordumsatz für Decathlon

Anteil des Onlineshops auf 40 Prozent gestiegen

Decathlon Deutschland feiert sein bisher erfolgreichstes Jahr in der 35-jährigen Unternehmensgeschichte. Seit 1986 die erste deutsche Filiale in Dortmund eröffnete, hat sich der Sportartikelhersteller und -händler auf 84 Filialen, zwei Logistikzentren und vier Campus-Standorte für zentrale Services mit insgesamt 4.833 Mitarbeitern vergrößert. Das Jahr 2021 schließt Decathlon Deutschland mit einem Umsatzrekord von 700 Millionen Euro Nettoumsatz und damit einem Wachstum von 4,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr ab. „2021 war ein sehr spannendes Jahr für Decathlon Deutschland“, so CEO André Weinert. „Der Corona-Lockdown hat uns in den ersten fünf Monaten stark ausgebremst.“

In den Sportsegmenten waren vor allem Outdoor, Fitness und Mobility stark nachgefragt und verzeichneten den größten Umsatzanteil. Das beste Wachstum wiederum war bei Wintersport, Teamsport und Wassersport zu beobachten.

Insgesamt eröffnete Decathlon im vergangenen Jahr sechs neue Filialen in Bremen-Brinkum, Offenburg, Paderborn, München-Unterföhring, Rosenheim und Jena. Auch digital stand alles auf Wachstumskurs: Der Sportartikelhändler konnte 2021 in Deutschland seinen Onlineumsatz um 50 Prozent im Vergleich zum Vorjahr steigern. Der Rekord-Nettoumsatz von 700 Millionen Euro verteilt sich damit zu 60 Prozent auf die Stores und zu 40 Prozent auf den E-Commerce (nach Retouren). Damit erzielte Decathlon Deutschland ein Rekord-EBIT von 30,9 Millionen Euro.

 

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp

News

Weitere Aktuelle Artikel​

SHOEZ kompakt

Wir halten Sie stets auf dem Laufenden: Mit unserem kostenlosen Newsletter SHOEZ kompakt erhalten Sie regelmäßig zum Erscheinen eines neuen Heftes alle Informationen aus der Schuhbranche in übersichtlicher Form.

Ihr Werbepartner

"Kompetent, branchenerfahren & unabhängig"

SHOEZ berichtet kurz und prägnant über die wichtigsten Ereignisse in der Schuhbranche, vom Umsatzgeschehen an der Verkaufsfront über die Entwicklung in den Unternehmen bis hin zu den aktuellen Modetrends.

Starke Praxisorientierung: Speziell den Verantwortlichen an der Verkaufsfront werden wichtige Hilfen für die tägliche Arbeit an die Hand gegeben.

0
Print-Auflage/ Monat
0
Seitenaufrufe / Monat
0
Newsletter-Abonnenten

Unsere Leser sind Schuheinzelhändler (Unternehmer) sowie die zweite Führungsebene im Schuhfachhandel (Einkäufer, Filialleiter); Schuhindustrie, Schuhtechniker, Schuhhandelsvertreter und sonstige Geschäftspartner der Schuhbranche in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner