Suche

Otto eröffnet neues Headquarter in Hamburg

Dr. Michael Otto, Katy Roewer und Hamburgs Erster Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher eröffneten die neue Firmenzentrale.
Dr. Michael Otto, Katy Roewer und Hamburgs Erster Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher eröffneten die neue Firmenzentrale.

Versandhändler investierte über 100 Millionen Euro

Otto hat heute in Hamburg-Bramfeld sein neues Headquarter feierlich eröffnet. Gemeinsam mit Hamburgs Erstem Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher und Prof. Dr. Michael Otto, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Otto Group, nahm Otto-Bereichsvorständin Katy Roewer den Umbau eines ehemaligen Lagergebäudes vor mehr als 200 geladenen Gästen offiziell in Betrieb. In der neuen Zentrale des größten deutschen Onlineshops auf dem Campus der Otto Group arbeiten künftig über 3.000 Menschen. Über 100 Millionen Euro wurden investiert.

In fünfjähriger Bauzeit wurde auf dem Otto Group Campus ein 1969 erbautes Lagergebäude in eine hochmoderne New-Work-Arbeitswelt verwandelt. Auch aus ökologischen Gründen hatte sich Otto für einen Umbau und gegen einen Neubau entschieden. Auf insgesamt 25.000 Quadratmetern Arbeitsfläche verteilen sich künftig 1.600 Arbeitsplätze, 170 Meetingräume, drei Eventflächen und acht große Social Spaces, die als Begegnungsstätten und Pausenräume dienen. Zentrales Gestaltungselement des neuen Headquarters ist ein großes, lichtdurchflutetes Atrium: Hierfür wurde über mehrere Monate ein achtgeschossiger, offener Lichthof mit 38 Metern Höhe in das 40.000 Quadratmeter große Gebäude hineingefräst.

Bei der Gestaltung der neuen Arbeitswelten orientiert sich Otto am „Activity Based Working“-Prinzip. Dabei wählen die Mitarbeiter ihren Arbeitsort so, wie er für sie zur Erfüllung ihrer Aufgaben am besten passt. Eine verpflichtende Back-to-Office-Regelung für alle gibt es nicht: Wer wann, wie und wo arbeitet, entscheiden die Teams individuell nach Projektlage. Feste Arbeitsplätze oder Einzelbüros gibt es in der neuen Otto-Zentrale nicht – das gilt auch für das Top-Management.

Über Otto

Mit 18 Millionen Artikeln von mehr als 34.000 Marken, rund 11,7 Millionen Kunden und über 6.500 Partnern ist Otto (otto.de) der größte deutsche Onlineshop. Im Geschäftsjahr 2023/24 erzielte Otto einen Umsatz (GMV) von 6,5 Milliarden Euro. Otto ist Teil der international tätigen Otto Group mit Sitz in Hamburg und beschäftigt deutschlandweit 6.800 Menschen.

Neueste Artikel

Weitere Aktuelle Artikel​

Tamaris-Tasche aus der Herbst/Winter-Saison 2024.

Tamaris-Taschenlizenz verlängert

Wortmann-Gruppe und Taschenhersteller Meier arbeiten bis 2028 weiter zusammen Die Detmolder Wortmann-Gruppe die Offenbacher Wilhelm Johann Meier GmbH haben ihren Lizenzvertrag über Tamaris-Taschen bis Ende

Weiterlesen »

SHOEZ kompakt

Wir halten Sie stets auf dem Laufenden: Mit unserem kostenlosen Newsletter SHOEZ kompakt erhalten Sie regelmäßig zum Erscheinen eines neuen Heftes alle Informationen aus der Schuhbranche in übersichtlicher Form.

"Kompetent, branchenerfahren & unabhängig"

SHOEZ berichtet kurz und prägnant über die wichtigsten Ereignisse in der Schuhbranche, vom Umsatzgeschehen an der Verkaufsfront über die Entwicklung in den Unternehmen bis hin zu den aktuellen Modetrends.

Starke Praxisorientierung: Speziell den Verantwortlichen an der Verkaufsfront werden wichtige Hilfen für die tägliche Arbeit an die Hand gegeben.

Print-Auflage/ Monat
0
Seitenaufrufe / Monat
0
Newsletter-Abonnenten
0

Unsere Leser sind Schuheinzelhändler (Unternehmer) sowie die zweite Führungsebene im Schuhfachhandel (Einkäufer, Filialleiter); Schuhindustrie, Schuhtechniker, Schuhhandelsvertreter und sonstige Geschäftspartner der Schuhbranche in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner