Suche

Micam startet Info-Tour

Italienische Schuhmesse präsentiert sich in Berlin, Seoul und Brüssel

Die Micam Milano wird bei drei Veranstaltungen in Berlin, Seoul und Brüssel über die nächste Schuhmesse vom 19. bis 22. Februar 2023 in Mailand informieren. Die Tour beginnt am 1. Dezember in Berlin im Soho House, wo auch Schuhe von aufstrebenden Designern aufgestellt werden. Weiter geht es am 5. Dezember in Seoul und am 14. Dezember in Brüssel. Dort sollen jeweils die neuen Trends für die Saison Herbst/Winter 2023/24 vorgestellt werden.

„Italien hat seine Position als mit Abstand größter Schuhhersteller der EU erneut bestätigt und produziert 148,8 Millionen Paar Schuhe, was das Land zum dreizehntgrößten Produzenten weltweit macht“, erklärte Giovanna Ceolini, Vorsitzende der Micam und des Herstellerverbands Assocalzaturifici. Wenn es um Exporte gehe, liege Italien weltweit an achter Stelle, was den Wert der Ausfuhren anginge sogar an dritter Stelle. Außerdem habe Italien „eine konkurrenzlose Führungsposition in der Produktion von High-End- und Luxusschuhen mit hohem Modeanteil“ inne. Der Durchschnittspreis italienischer Exporte sei der höchste unter den wertmäßig größten 15 Schuhexporteuren der Welt Die Exporte stiegen im ersten Halbjahr wertmäßig um 24 Prozent und mengenmäßig um 13,5 Prozent im Vergleich zum gleichen Zeitraum im Jahr 2021.

Deutschland ist im ersten Halbjahr 2022 sowohl wertmäßig (+22,4 Prozent) als auch mengenmäßig (+20,6 Prozent) gewachsen und belegt in der Rangliste der Ziele für italienische Exporte wertmäßig den vierten und mengenmäßig den zweiten Platz.

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp

News

Weitere Aktuelle Artikel​

SHOEZ kompakt

Wir halten Sie stets auf dem Laufenden: Mit unserem kostenlosen Newsletter SHOEZ kompakt erhalten Sie regelmäßig zum Erscheinen eines neuen Heftes alle Informationen aus der Schuhbranche in übersichtlicher Form.

Ihr Werbepartner

"Kompetent, branchenerfahren & unabhängig"

SHOEZ berichtet kurz und prägnant über die wichtigsten Ereignisse in der Schuhbranche, vom Umsatzgeschehen an der Verkaufsfront über die Entwicklung in den Unternehmen bis hin zu den aktuellen Modetrends.

Starke Praxisorientierung: Speziell den Verantwortlichen an der Verkaufsfront werden wichtige Hilfen für die tägliche Arbeit an die Hand gegeben.

0
Print-Auflage/ Monat
0
Seitenaufrufe / Monat
0
Newsletter-Abonnenten

Unsere Leser sind Schuheinzelhändler (Unternehmer) sowie die zweite Führungsebene im Schuhfachhandel (Einkäufer, Filialleiter); Schuhindustrie, Schuhtechniker, Schuhhandelsvertreter und sonstige Geschäftspartner der Schuhbranche in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner