Suche

Belebte Innenstädte trotz schwierigem Umfeld

Stabile Entwicklung der Passantenfrequenzen im ersten Halbjahr

Die Passantenfrequenzen in den deutschen Cities sind im ersten Halbjahr 2023 stabil geblieben. Zu diesem Ergebnis kommt hystreet.com, Marktführer bei der Messung von Passantenfrequenzen.

In den ersten sechs Monaten dieses Jahres war die Passantenfrequenz bundesweit vier Prozent höher als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Insbesondere für Januar und Februar ist ein deutlicher Anstieg gegenüber den Vergleichsmonaten des Vorjahres zu verzeichnen, in denen noch die Folgen der Corona-Pandemie in den Frequenzdaten ablesbar sind.

Nach einem starken Mai stiegen im Juni 2023 die Frequenzzahlen um weitere zwei Prozent im Vergleich zum Vormonat. Der saisonal übliche Anstieg zum Beginn des Sommers war allerdings nicht so stark wie im Vorjahr, was zum einen auf die hohen Temperaturen im Juni zurückgeführt werden kann. Der nur verhaltene Anstieg korrespondiert aber auch mit dem von der GfK Gesellschaft für Konsumforschung konstatierten leichten Rückgang der Verbraucherstimmung angesichts einer im Juni wieder etwas gestiegenen Furcht der Verbraucher vor einer Rezession und einer Verschlechterung ihrer Einkommenssituation, die sich auch in einer wieder etwas gestiegenen Sparneigung manifestiert.

„Insgesamt zeigen die sich grundsätzlich positiv entwickelnden Passantenfrequenzen aber, dass die Folgen der Coronakrise weitgehend überwunden sind und das weiterhin wirtschaftlich schwierige Umfeld bislang nicht wesentlich auf die Besucherzahlen in den Innenstädten durchschlägt“, analysiert Julian Aengenvoort, Geschäftsführer der hystreet.com GmbH. Trotz hoher Frequenz kämpften aber weiterhin viele Einzelhändler darum, die Kunden auch in ihre Geschäfte zu ziehen und weitere Umsatzsteigerungen zu realisieren.

Top-Städte im 1. Halbjahr

Spitzenreiter bei den Passantenfrequenzen im ersten Halbjahr 2023 waren die Kaufingerstraße in München mit 12,87 Millionen Passanten, die Zeil (Mitte) in Frankfurt mit 11,80 Millionen, die Georgstraße in Hannover mit 10,56 Millionen sowie die Kölner Schildergasse (West) mit 10,28 Millionen Passanten.

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp

News

Weitere Aktuelle Artikel​

SHOEZ kompakt

Wir halten Sie stets auf dem Laufenden: Mit unserem kostenlosen Newsletter SHOEZ kompakt erhalten Sie regelmäßig zum Erscheinen eines neuen Heftes alle Informationen aus der Schuhbranche in übersichtlicher Form.

Ihr Werbepartner

"Kompetent, branchenerfahren & unabhängig"

SHOEZ berichtet kurz und prägnant über die wichtigsten Ereignisse in der Schuhbranche, vom Umsatzgeschehen an der Verkaufsfront über die Entwicklung in den Unternehmen bis hin zu den aktuellen Modetrends.

Starke Praxisorientierung: Speziell den Verantwortlichen an der Verkaufsfront werden wichtige Hilfen für die tägliche Arbeit an die Hand gegeben.

0
Print-Auflage/ Monat
0
Seitenaufrufe / Monat
0
Newsletter-Abonnenten

Unsere Leser sind Schuheinzelhändler (Unternehmer) sowie die zweite Führungsebene im Schuhfachhandel (Einkäufer, Filialleiter); Schuhindustrie, Schuhtechniker, Schuhhandelsvertreter und sonstige Geschäftspartner der Schuhbranche in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner