Suche

Asics EMEA meldet profitables Wachstum

Asics-Headquarter in Hoofddorp in den Niederlanden

Sportschuhmarke erzielt Umsatzplus von zwölf Prozent

Asics EMEA meldet für das zweite Quartal 2023 einen konsolidierten Nettoumsatzanstieg von 12,1 Prozent über alle Vertriebskanäle im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Die operative Gewinnmarge lag bei 10,4 Prozent. Absolute Zahlen nennt Asics nicht.

Dabei sei ein profitables Wachstum in allen Kategorien, einschließlich Performance Running, Tennis, Indoor und SportStyle, verzeichnet worden, teilte das Unternehmen mit. Die Wholesale-Kanäle erzielten im Jahresvergleich ein Wachstum von 11,3 Prozent mit signifikanten Zuwächsen auf der iberischen Halbinsel (31,2 %), in Benelux (26,3 %), Deutschland (23,6 %), Großbritannien (22,4 %) und Schweden (15,8 %). Der E-Commerce wuchs im Vergleich zum Vorjahr um 32,9 Prozent.

Neueste Artikel

Weitere Aktuelle Artikel​

SHOEZ kompakt

Wir halten Sie stets auf dem Laufenden: Mit unserem kostenlosen Newsletter SHOEZ kompakt erhalten Sie regelmäßig zum Erscheinen eines neuen Heftes alle Informationen aus der Schuhbranche in übersichtlicher Form.

"Kompetent, branchenerfahren & unabhängig"

SHOEZ berichtet kurz und prägnant über die wichtigsten Ereignisse in der Schuhbranche, vom Umsatzgeschehen an der Verkaufsfront über die Entwicklung in den Unternehmen bis hin zu den aktuellen Modetrends.

Starke Praxisorientierung: Speziell den Verantwortlichen an der Verkaufsfront werden wichtige Hilfen für die tägliche Arbeit an die Hand gegeben.

Print-Auflage/ Monat
0
Seitenaufrufe / Monat
0
Newsletter-Abonnenten
0

Unsere Leser sind Schuheinzelhändler (Unternehmer) sowie die zweite Führungsebene im Schuhfachhandel (Einkäufer, Filialleiter); Schuhindustrie, Schuhtechniker, Schuhhandelsvertreter und sonstige Geschäftspartner der Schuhbranche in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner