Suche

Zalando bereinigt sein Sortiment

Viele kleinere Brands werden künftig auf der Plattform nicht mehr verkauft

Der Berliner Online-Modehändler Zalando bereinigt sein Sortiment. Dies betrifft sowohl das Wholesale-Geschäft als auch den Marktplatz. Wie das Portal Internetworld berichtet, wurden bereits mehrere Partner darüber informiert, dass verschiedene Herstellermarken, die aktuell auf Zalando gehandelt werden, „nicht länger zu unserer Sortiments-Strategie passen“. Nach dem 30. Juni können Produkte dieser Marken nicht mehr auf der Plattform verkauft werden.

Wird eine Marke von Zalando ausgeschlossen, so beziehe sich dieser Schritt den Angaben zufolge auf alle Ländermarktplätze gleichermaßen. Allerdings würde das Unternehmen den verschiedenen Märkten künftig mit Blick auf das Produktlisting ein größeres Mitspracherecht einräumen, sodass auch lokale Highlight-Marken mit höherer Nachfrage eine stärkere Berücksichtigung finden würden.

Bereits zuvor hatte Zalando bei der Jahrespressekonferenz einen Strategiewechsel angekündigt. Das Sortiment solle künftig reduziert und besser kuratiert werden, sagte Co-Chef Robert Gentz. „Deshalb überprüfen wir derzeit das Markenportfolio auf Zalando. Da es sich hierbei um einen laufenden Prozess handelt, können wir aktuell keine Angaben dazu machen, wie viele Marken dies betrifft.“

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp

News

Weitere Aktuelle Artikel​

SHOEZ kompakt

Wir halten Sie stets auf dem Laufenden: Mit unserem kostenlosen Newsletter SHOEZ kompakt erhalten Sie regelmäßig zum Erscheinen eines neuen Heftes alle Informationen aus der Schuhbranche in übersichtlicher Form.

Ihr Werbepartner

"Kompetent, branchenerfahren & unabhängig"

SHOEZ berichtet kurz und prägnant über die wichtigsten Ereignisse in der Schuhbranche, vom Umsatzgeschehen an der Verkaufsfront über die Entwicklung in den Unternehmen bis hin zu den aktuellen Modetrends.

Starke Praxisorientierung: Speziell den Verantwortlichen an der Verkaufsfront werden wichtige Hilfen für die tägliche Arbeit an die Hand gegeben.

0
Print-Auflage/ Monat
0
Seitenaufrufe / Monat
0
Newsletter-Abonnenten

Unsere Leser sind Schuheinzelhändler (Unternehmer) sowie die zweite Führungsebene im Schuhfachhandel (Einkäufer, Filialleiter); Schuhindustrie, Schuhtechniker, Schuhhandelsvertreter und sonstige Geschäftspartner der Schuhbranche in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner