Suche

Exportpreise für Schuhe weltweit stark gestiegen

Auch gestiegene Transportkosten sorgten für einen Anstieg der Exportpreise.

Der durchschnittliche Exportpreis pro Paar übersteigt zum ersten Mal 10-Dollar-Marke

Die weltweiten Exportpreise für Schuhe sind 2020 überdurchschnittlich gestiegen. Das Preiswachstum beschleunigte sich trotz der negativen Nachfragetrends aufgrund der Covid-19-Pandemie auf 6 Prozent. Damit überstieg der Durchschnittspreis für ein Paar Schuhe zum ersten Mal die 10-Dollar-Marke. Zuvor gab es seit 2011 eine nahezu lineare Erhöhung des Exportpreises um durchschnittlich 3,3 Prozent pro Jahr.

Die Daten stammen aus dem World Footwear 2021 Yearbook, das gerade vom portugiesischen Schuhverband Apiccaps veröffentlicht wurde.

Neueste Artikel

Weitere Aktuelle Artikel​

SHOEZ kompakt

Wir halten Sie stets auf dem Laufenden: Mit unserem kostenlosen Newsletter SHOEZ kompakt erhalten Sie regelmäßig zum Erscheinen eines neuen Heftes alle Informationen aus der Schuhbranche in übersichtlicher Form.

"Kompetent, branchenerfahren & unabhängig"

SHOEZ berichtet kurz und prägnant über die wichtigsten Ereignisse in der Schuhbranche, vom Umsatzgeschehen an der Verkaufsfront über die Entwicklung in den Unternehmen bis hin zu den aktuellen Modetrends.

Starke Praxisorientierung: Speziell den Verantwortlichen an der Verkaufsfront werden wichtige Hilfen für die tägliche Arbeit an die Hand gegeben.

Print-Auflage/ Monat
0
Seitenaufrufe / Monat
0
Newsletter-Abonnenten
0

Unsere Leser sind Schuheinzelhändler (Unternehmer) sowie die zweite Führungsebene im Schuhfachhandel (Einkäufer, Filialleiter); Schuhindustrie, Schuhtechniker, Schuhhandelsvertreter und sonstige Geschäftspartner der Schuhbranche in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner