Suche

Tamaris vergibt Textllizenz neu

Medico Group wird neuer Partner des Detmolder Schuhherstellers

Die Detmolder Wortmann-Gruppe hat die Textil-Lizenz für die Marke Tamaris neu vergeben. Ab der Frühjahr-/Sommersaison 2023 wird die medico sports fashion GmbH als Lizenznehmer Apparel für Tamaris agieren. In Kooperation mit Otto hatte Tamaris bereits vor zwei Jahren eine Textil-Kollektion in den Onlinekanälen beider Unternehmen gelauncht.

Mit der Medico Group aus Quakenbrück will Wortmann die Mode-Lizenz für Tamaris auf ein neues Level heben. Die zur JCK Holding gehörende Tochtergesellschaft ist für die Entwicklung, Produktion, Vertrieb und Marketing der Marke Fila (funktionelle Sportbekleidung, Lifestyle-Produkte, Schuhe sowie Accessoires) in Kontinentaleuropa verantwortlich. Darüber hinaus hat sich die Medico Group sämtliche internationalen Rechte an der Premiummarke René Lezard gesichert. Gemeinsames Ziel sei es, Tamaris auf allen Ebenen zur Lifestylemarke weiterzuentwickeln, heißt es in einer Mitteilung.

Neben der Fashion-Lizenz übernimmt die Medico Group auch die globalen Markenrechte für die textilen Accessoires (Mützen, Hüte, Schals) der Marke Tamaris. Das Produktportfolio wird außerdem um Swimwear und Lingerie erweitert. „Unsere Wäsche-Kollektion ist eine absolute Neuheit für die Marke Tamaris und kommt erstmals im Frühjahr/Sommer 2023 in den Handel“, so Petra Stürenberg, CEO der medico sports fashion GmbH.

De Medico Group verfügt über eigene Produktionsstandorte in Europa und Fernost. „Unsere neu gegründete Organisation in der Türkei wurde erst im letzten halben Jahr ins Leben gerufen und garantiert kurze Transportwege und schnelle Nachlieferzeiten. Dadurch können wir marktunabhängig agieren und konnten somit eine funktionierende Lieferkette innerhalb Europas installieren“, erklärt Markus Beuse, Geschäftsführer der medico sports fashion GmbH.

Als Lifestylemarke wolle Tamaris die Kundinnen mit Emotionen überzeugen, sie begleiten durch ihre Gefühlswelten und in ihrem Kleiderschrank stattfinden. „Mit unseren Produkten erhalten wir Zutritt in die persönlichen Lebensmomente von Frauen. So schaffen wir Erlebnisse, die der Marke Identität geben“, so Jens Beining, CEO der Wortmann-Gruppe.

Die Kollektionen sollen in den Tamaris-Kernmärkten auch über die europäischen Landesgrenzen hinweg vertrieben werden. Im Fokus stehe der Aufbau strategischer (System-)Partnerschaften und die Positionierung der Marke Tamaris bei großen Mode- und Warenhäusern. Zudem will die Medico Group auch Flächenlösungen bieten: „Tamaris-Shop-in-Shop-Konzepte sorgen für einen einheitlichen Markenauftritt. Trotz der angespannten Situation am Weltmarkt erhalten die Kunden ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis“, fasst Alexander Haß, Head of Sales & Marketing bei der Medico Group, zusammen. Die Kernpreislagen beim DOB-Vollsortiment liegen zwischen 25 und 140 Euro, bei Winterjacken bis 250 Euro.

Mit einer modischen und preislichen Abgrenzung der Kollektion (in Klassik, Modern und Trend) will die Medico Group den unterschiedlichen Lebenswelten von Frauen gezielter entsprechen. „Wir planen zwei Hauptkollektionen sowie saisonale Flash-Kollektionen zur Reflektion modischer Trends. Für die umsatztreibenden Bestseller-Artikel werden wir außerdem ein ausgewähltes NOS-Sortiment bereitstellen“, so Haß weiter.

Otto bleibt Sublizenznehmer für die eigenen Vertriebskanäle. Der Startschuss für die Medico Group fällt bereits zur Herbst-/Wintersaison 2022 mit den textilen Accessoires von Tamaris. In Düsseldorf entstanden dafür neue Büroräume mit angrenzendem Showroom in der Kaiserswerther Straße. Weitere Showrooms in Hamburg und München sind in Planung.

 

 

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp

News

Weitere Aktuelle Artikel​

SHOEZ kompakt

Wir halten Sie stets auf dem Laufenden: Mit unserem kostenlosen Newsletter SHOEZ kompakt erhalten Sie regelmäßig zum Erscheinen eines neuen Heftes alle Informationen aus der Schuhbranche in übersichtlicher Form.

Ihr Werbepartner

"Kompetent, branchenerfahren & unabhängig"

SHOEZ berichtet kurz und prägnant über die wichtigsten Ereignisse in der Schuhbranche, vom Umsatzgeschehen an der Verkaufsfront über die Entwicklung in den Unternehmen bis hin zu den aktuellen Modetrends.

Starke Praxisorientierung: Speziell den Verantwortlichen an der Verkaufsfront werden wichtige Hilfen für die tägliche Arbeit an die Hand gegeben.

Print-Auflage/ Monat
0
Seitenaufrufe / Monat
0
Newsletter-Abonnenten
0

Unsere Leser sind Schuheinzelhändler (Unternehmer) sowie die zweite Führungsebene im Schuhfachhandel (Einkäufer, Filialleiter); Schuhindustrie, Schuhtechniker, Schuhhandelsvertreter und sonstige Geschäftspartner der Schuhbranche in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner