Suche

Steve Madden mit Rekordumsatz

US-Schuhmarke steigert Umsatz um 55 Prozent

Die in New York ansässige Schuh- und Modemarke Steve Madden vermeldet für das erste Quartal 2022 einen Rekordumsatz von 559,7 Millionen US-Dollar. Das waren 55 Prozent mehr als im Vorjahr. „Wir sind hervorragend ins Jahr gestartet und haben im ersten Quartal das höchste Quartalsergebnis unserer Geschichte erzielt“, so CEO Edward Rosenfeld. Der Nettogewinn erhöhte sich von 21,2 Millionen auf 74,5 Millionen US-Dollar.

In den drei Monaten stieg der Großhandelsumsatz des Unternehmens um 54,1 Prozent auf 449,0 Millionen US-Dollar. Der Bereich Schuhe legte sogar um 59,9 Prozent zu. Der Direct-to-Consumer-Umsatz erreichte im ersten Quartal 108,3 Millionen US-Dollar, was einer Steigerung von 60,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht.

Insgesamt betrieb Steve Madden 213 stationäre Einzelhandelsgeschäften und sechs E-Commerce-Websites sowie 19 vom Unternehmen betriebenen Konzessionen auf internationalen Märkten.

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp

News

Weitere Aktuelle Artikel​

SHOEZ kompakt

Wir halten Sie stets auf dem Laufenden: Mit unserem kostenlosen Newsletter SHOEZ kompakt erhalten Sie regelmäßig zum Erscheinen eines neuen Heftes alle Informationen aus der Schuhbranche in übersichtlicher Form.

Ihr Werbepartner

"Kompetent, branchenerfahren & unabhängig"

SHOEZ berichtet kurz und prägnant über die wichtigsten Ereignisse in der Schuhbranche, vom Umsatzgeschehen an der Verkaufsfront über die Entwicklung in den Unternehmen bis hin zu den aktuellen Modetrends.

Starke Praxisorientierung: Speziell den Verantwortlichen an der Verkaufsfront werden wichtige Hilfen für die tägliche Arbeit an die Hand gegeben.

Print-Auflage/ Monat
0
Seitenaufrufe / Monat
0
Newsletter-Abonnenten
0

Unsere Leser sind Schuheinzelhändler (Unternehmer) sowie die zweite Führungsebene im Schuhfachhandel (Einkäufer, Filialleiter); Schuhindustrie, Schuhtechniker, Schuhhandelsvertreter und sonstige Geschäftspartner der Schuhbranche in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner