Suche

Senior-Chef Michael Kienast verstorben

Michael Kienast
Michael Kienast wurde 82 Jahre alt.

Unternehmer prägte zweitgrößten deutschen Schuhhändler

Michael Kienast, Senior-Chef des gleichnamigen Schuhhandelsunternehmens, ist am 12. Mai nach schwerer Krankheit im Alter von 82 Jahren verstorben. Michael Kienast war ein Visionär, dem es mit reichlich Geschick, Offenheit für neue Wege und viel Mut gelang, aus einst wenigen Schuhfilialen eines der größten familiengeführten Schuhhandelsunternehmen Deutschlands zu formen.

Den Grundstein für den Unternehmenserfolg legte er Anfang der 60er Jahre: Er erkannte früh, dass die Bedienform der klassischen Schuhfachgeschäfte überholt und die Zeit für ein Selbstbedienungskonzept gekommen war – eine neuartige Verkaufsform, die zum damaligen Zeitpunkt ihresgleichen suchte und den Unternehmensweg maßgeblich beeinflusste.

Über mehr als fünf Jahrzehnte hinweg prägte Micheal Kienast mit seinem unternehmerischen Weitblick, dem Gespür für Chancen und eigenem hohen Engagement als Vorbild das tägliche Schaffen aller Mitarbeiter der Kienast-Unternehmensgruppe. Seine Zuverlässigkeit in geschäftlichen wie privaten Belangen, seine Ehrlichkeit sowie seine Bodenständigkeit waren für ihn charakteristisch. Trotz des stetigen Wachstums der Unternehmensgruppe blieben die Hierarchien flach und er begegnete jedem auf Augenhöhe und mit großem Respekt.

2006 übertrug Michael Kienast die Geschäftsführung an seinen Sohn Peter-Phillip Kienast und den langjährigen Mitarbeiter Marco Kling, welche die Kienast-Unternehmensgruppe in seinem Sinne weiterführen. 2011 zog sich Michael Kienast dann vollständig aus dem operativen Geschäft zurück, begleitete jedoch mit hohem Interesse die weitere Entwicklung des Unternehmens.

Über Kienast

Die Kienast-Unternehmensgruppe gehört mit über 450 Filialgeschäften, mehr als 490 Wholesale-Flächen, acht Millionen Paar verkauften Schuhen im Jahr und mit rund 2300 Mitarbeitern zu den zwei führenden Schuhhändlern Deutschlands. Im Bereich „Retail“ ist Kienast mit den Verkaufskonzepten ABC Schuh-Center, K+K Schuh-Center, Reno, Shoe4You, Schuhpark, Street Shoes und Claudio Schuhe am Markt präsent. Im Geschäftsbereich „Wholesale“ stattet Kienast außerdem als System-Großhändler aktuell über 490 Verkaufsflächen in Selbstbedienungs-Warenhäusern, Modehäusern und bei Cash & Carry Kunden mit standort-spezifischen Schuhsortimenten aus. Auch im Onlinehandel ist Kienast mit dem Online-Shop kilagoo.com präsent.

Neueste Artikel

Weitere Aktuelle Artikel​

SHOEZ kompakt

Wir halten Sie stets auf dem Laufenden: Mit unserem kostenlosen Newsletter SHOEZ kompakt erhalten Sie regelmäßig zum Erscheinen eines neuen Heftes alle Informationen aus der Schuhbranche in übersichtlicher Form.

"Kompetent, branchenerfahren & unabhängig"

SHOEZ berichtet kurz und prägnant über die wichtigsten Ereignisse in der Schuhbranche, vom Umsatzgeschehen an der Verkaufsfront über die Entwicklung in den Unternehmen bis hin zu den aktuellen Modetrends.

Starke Praxisorientierung: Speziell den Verantwortlichen an der Verkaufsfront werden wichtige Hilfen für die tägliche Arbeit an die Hand gegeben.

Print-Auflage/ Monat
0
Seitenaufrufe / Monat
0
Newsletter-Abonnenten
0

Unsere Leser sind Schuheinzelhändler (Unternehmer) sowie die zweite Führungsebene im Schuhfachhandel (Einkäufer, Filialleiter); Schuhindustrie, Schuhtechniker, Schuhhandelsvertreter und sonstige Geschäftspartner der Schuhbranche in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner