Suche

Rekordumsatz für CCC-Gruppe

Mehr als die Hälfte des Umsatzes entfällt auf E-Commerce

Die polnische CCC-Gruppe hat das Geschäftsjahr 2021 (Februar 2021 – Januar 2022) mit einem Umsatzplus von fast 45 Prozent auf 7,6 Milliarden Polnische Zloty (1,6 Milliarden Euro) abgeschlossen. Davon entfiel mehr als die Hälfte (51 Prozent) auf den E-Commerce. Trotz erheblicher Einschränkungen des stationären Einzelhandels im ersten Quartal verbesserte das Unternehmen sein Betriebsergebnis im Jahresvergleich um fast 583 Millionen Zloty (126 Millionen Euro). Der Umsatz stieg in allen Geschäftsbereichen des Konzerns.

Im Jahr 2021 lag der Fokus des Unternehmens auf dem Ausbau des Omnichannel-Modells. Durch die Digitalisierung des Offline-Netzwerks und die Einführung von Online-Kanälen in neuen Märkten wurde auch in die Logistik investiert. Darüber hinaus wurden in diesem Zeitraum neue Marken in das Portfolio aufgenommen und das Konzept HalfPrice eingeführt.

Das schnellste Umsatzwachstum verzeichnete der Onlinehändler Modivo. Er erreichte einen Umsatz von 540 Millionen Zloty, eine Steigerung von 125 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Eobuwie.pl, der zweite Geschäftsbereich der Modivo-Gruppe, verzeichnete einen Umsatz von fast 2,9 Milliarden Zloty (plus 41 Prozent). Der Umsatz der Schuhhandelskette CCC mit 970 Filialen stieg im Jahresvergleich trotz der Schließung aller Läden in der DACH-Region um 37 Prozent auf 3,6 Milliarden Zloty. Das HalfPrice-Konzept, das im Mai 2021 eingeführt wurde, meldete einen Umsatz von 237 Millionen Zloty. Der Online-Store DeeZee überschritt zum ersten Mal überhaupt die 100-Millionen-Zloty-Marke (plus 55 Prozent).

 

Facebook
LinkedIn
WhatsApp

News

Weitere Aktuelle Artikel​

SHOEZ kompakt

Wir halten Sie stets auf dem Laufenden: Mit unserem kostenlosen Newsletter SHOEZ kompakt erhalten Sie regelmäßig zum Erscheinen eines neuen Heftes alle Informationen aus der Schuhbranche in übersichtlicher Form.

Ihr Werbepartner

"Kompetent, branchenerfahren & unabhängig"

SHOEZ berichtet kurz und prägnant über die wichtigsten Ereignisse in der Schuhbranche, vom Umsatzgeschehen an der Verkaufsfront über die Entwicklung in den Unternehmen bis hin zu den aktuellen Modetrends.

Starke Praxisorientierung: Speziell den Verantwortlichen an der Verkaufsfront werden wichtige Hilfen für die tägliche Arbeit an die Hand gegeben.

Print-Auflage/ Monat
0
Seitenaufrufe / Monat
0
Newsletter-Abonnenten
0

Unsere Leser sind Schuheinzelhändler (Unternehmer) sowie die zweite Führungsebene im Schuhfachhandel (Einkäufer, Filialleiter); Schuhindustrie, Schuhtechniker, Schuhhandelsvertreter und sonstige Geschäftspartner der Schuhbranche in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner