Suche

Outfits kombinieren

Die Capsule Wardrobe für den Mann

Für einen guten Stil kommt es nicht darauf an, einen mehr als vollen Kleiderschrank und tausend Möglichkeiten zu haben. Es kommt vielmehr darauf an, die richtige Auswahl an Kleidung und Stücke zu besitzen, die sich untereinander gut kombinieren lassen. Eine Capsule Wardrobe ist eine kleine, aber sorgfältig zusammengestellte Sammlung von Kleidungsstücken, die nach dem Motto „Qualität vor Quantität“ ausgewählt wurden. In unserem Leitfaden erklären wir, wie man eine Capsule Wardrobe für den Mann zusammenstellt, mit deren Hilfe das gesamte Jahr über gelungene Outfits kombiniert werden können.

Quantität vor Qualität

Der New Yorker Stylist Peter Nguyen beschreibt das Prinzip der Capsule Wardrobe für den Mann sehr anschaulich: „Stellen Sie sich vor, James Bond bräuchte einen Kleiderschrank, mit dem er um die Welt reisen könnte. Er bräuchte einen, der alles abdeckt – vom morgendlichen Espresso an der italienischen Küste bis hin zu wichtigen ‚Geschäftsbesprechungen‘ mit Q – und das alles, ohne viel Platz zu beanspruchen.“ Mit diesem Bild im Kopf bekommt man schon einmal eine gute Vorstellung davon, worum es geht. Für die Capsule Wardrobe werden grundlegende Kleidungsstücke für jede Gelegenheit zusammengestellt, die ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten und sich auf klassische Stücke konzentrieren, die nie aus der Mode kommen. Das spart Zeit, Stress und Geld. Darüber hinaus schafft man mit einer Capsule Wardrobe eine großartige Grundlage für den persönlichen Stil, der sich als roter Faden in allen Outfits wiederfindet – vom Freizeitoutfit bis zum formellen Businesslook.

Capsule Wardrobe aufbauen

Viele der Kleidungsstücke, die für eine Capsule Wardrobe benötigt werden, finden sich meist bereits im Kleiderschrank. Man muss also längst nicht alles neu kaufen. Zunächst geht es darum, den Prozess der Zusammenstellung zu durchlaufen, um dabei festzustellen, welche Stücke aus der aktuellen Garderobe verwendet werden können, welche ausgemistet werden sollten und welche Stücke ergänzt werden müssen.

Foto: Kamil Kalkan / Unsplash

Auf zeitloses Design setzen

In die Capsule Wardrobe gehören Kleidungsstücke von zeitlosem Design, die unabhängig von aktuellen Trends funktionieren. Schließlich soll die Capsule Wardrobe nicht jedes Jahr aufs Neue zusammengestellt werden. Zu den Klassikern im Kleiderschrank gehören Poloshirts, das weiße T-Shirt, das weiße Hemd, eine dunkelblaue Jeans und ein blauer Blazer. Eine gute Idee sind darüber hinaus Kleidungsstücke, die zu verschiedenen Anlässen getragen werden können. Das Poloshirt kann in der Freizeit leger zur Chino-Hose kombiniert werden. Unter einem Pullover getragen, wird es hingegen bürotauglich.

Neutrale Farben wählen

Bei der Zusammenstellung der Garderobe ist es ratsam, auf neutrale Farben wie Weiß, Schwarz, Navy, Khaki, Oliv, Grau und Braun zu setzen. Diese Farben lassen sich untereinander hervorragend kombinieren und schmeicheln jedem Hautton. Kleidung in neutralen Farben bildet die Grundlage der Capsule Wardrobe. Zudem sollten auch die Schnitte und Stoffe klassisch sein. Die gerade geschnittene Jeans, das gerade geschnittene Hemd und das T-Shirt aus hochwertigem, festerem Jersey sehen an jedem Mann toll aus – unabhängig von Körperbau und Statur.

Foto: Mart Production / pexels

Individuelle Ansprüche nicht vergessen

Wer möchte, kann die Basis-Garderobe durch individuelle Einzelstücke ergänzen, die etwas auffälliger sind und zu besonderen Gelegenheiten getragen werden. Zudem kommt es bei der Zusammenstellung der Garderobe auch darauf an, womit man überwiegend seine Zeit verbringt. Wer viel in der Natur unterwegs ist, wird seine grundlegende Garderobe durch praktische Kleidungsstücke wie eine sportliche Fleecejacke, eine Allwetterjacke und Funktionsshirts ergänzen, um für Outdooraktivitäten gerüstet zu sein. Wer bei seiner Arbeit formell auftreten muss, benötigt mehr schlichte Hemden als jemand, der überwiegend im Homeoffice tätig ist.

Basisstücke für die Capsule Wardrobe – ein Beispiel:

  • 1 Mantel
  • 2 Jacken: eine schick, eine leger
  • 10 Oberteile: T-Shirts, Polo-Shirts, Hemden, Longsleeves
  • 2 Paar Jeans
  • 2 Paar Chinos
  • 2 Paar Businesshosen
  • 3 Paar Schuhe: 1 Paar Freizeitschuhe, 1 Paar elegante Schuhe, 1 Paar Winterschuhe
  • Unterwäsche (etwa 10x)
  • Socken (etwa 10 Paar)

Was es sonst noch zu beachten gilt

Wichtig ist es, bei der Zusammenstellung der Capsule Wardrobe nicht am falschen Ende zu sparen. Es gilt, langfristig zu denken. Im Zweifelsfall sollte man auf teurere Kleidungsstücke von ausgezeichneter Qualität setzen, an denen man mehrere Jahre Freude hat, anstatt eine günstigere Variante zu wählen, die bereits nach dem ersten Waschen aus der Form gerät.

Tipp: Eine gut durchdachte Capsule Wardrobe kann zudem durch passende Accessoires für den Mann wie eine hochwertige Sonnenbrille, Einstecktücher, Krawatten, eine Uhr oder eine Tasche ergänzt werden. Die Accessoires können entweder ebenfalls neutral und damit leicht zu kombinieren sein oder man setzt mit ihnen bewusst Akzente. Für letzteren Zweck sind auch farbige Socken und Hosenträger hervorragend geeignet.

 

Facebook
LinkedIn
WhatsApp

News

Weitere Aktuelle Artikel​

SHOEZ kompakt

Wir halten Sie stets auf dem Laufenden: Mit unserem kostenlosen Newsletter SHOEZ kompakt erhalten Sie regelmäßig zum Erscheinen eines neuen Heftes alle Informationen aus der Schuhbranche in übersichtlicher Form.

Ihr Werbepartner

"Kompetent, branchenerfahren & unabhängig"

SHOEZ berichtet kurz und prägnant über die wichtigsten Ereignisse in der Schuhbranche, vom Umsatzgeschehen an der Verkaufsfront über die Entwicklung in den Unternehmen bis hin zu den aktuellen Modetrends.

Starke Praxisorientierung: Speziell den Verantwortlichen an der Verkaufsfront werden wichtige Hilfen für die tägliche Arbeit an die Hand gegeben.

Print-Auflage/ Monat
0
Seitenaufrufe / Monat
0
Newsletter-Abonnenten
0

Unsere Leser sind Schuheinzelhändler (Unternehmer) sowie die zweite Führungsebene im Schuhfachhandel (Einkäufer, Filialleiter); Schuhindustrie, Schuhtechniker, Schuhhandelsvertreter und sonstige Geschäftspartner der Schuhbranche in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner