Suche

Neuer Europa-Chef für Clarks

Olivier Motteau kommt von New Balance

Die britische Schuhmarke Clarks hat Olivier Motteau zum neuen Europa-Chef ernannt. Er wird künftig das Geschäft in Europa mit Ausnahme von Großbritannien und Irland verantworten. In den letzten 14 Jahren stand Motteau an der Spitze von New Balance, zuerst in Frankreich und dann in Europa. Zuvor war er in Frankreich für Reebok, Timberland, Chevignon, Skechers und zuletzt Tommy Hilfiger tätig. Erst kürzlich hatte Clarks Simon Clarke als neuen CIO von La Perla abgeworben.

Clarks verzeichnete im letzten Geschäftsjahr, das im Januar 2021 endete, einen Verlust von 182 Millionen britischen Pfund. Der Umsatz brach von 1,37 Milliarden Pfund im Vorjahr auf 775 Millionen Pfund ein. Im März wurde Clarks von der in Hongkong ansässigen Private-Equity-Gesellschaft LionRock Capital übernommen.

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp

News

Weitere Aktuelle Artikel​

SHOEZ kompakt

Wir halten Sie stets auf dem Laufenden: Mit unserem kostenlosen Newsletter SHOEZ kompakt erhalten Sie regelmäßig zum Erscheinen eines neuen Heftes alle Informationen aus der Schuhbranche in übersichtlicher Form.

Ihr Werbepartner

"Kompetent, branchenerfahren & unabhängig"

SHOEZ berichtet kurz und prägnant über die wichtigsten Ereignisse in der Schuhbranche, vom Umsatzgeschehen an der Verkaufsfront über die Entwicklung in den Unternehmen bis hin zu den aktuellen Modetrends.

Starke Praxisorientierung: Speziell den Verantwortlichen an der Verkaufsfront werden wichtige Hilfen für die tägliche Arbeit an die Hand gegeben.

0
Print-Auflage/ Monat
0
Seitenaufrufe / Monat
0
Newsletter-Abonnenten

Unsere Leser sind Schuheinzelhändler (Unternehmer) sowie die zweite Führungsebene im Schuhfachhandel (Einkäufer, Filialleiter); Schuhindustrie, Schuhtechniker, Schuhhandelsvertreter und sonstige Geschäftspartner der Schuhbranche in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner