Suche

Marc O’Polo forciert Internationalisierung

Der Online-Shop von Marc O'Polo startet in 18 weiteren Ländern.

Online-Shop eröffnet in 18 weiteren Ländern

Die nachhaltige Casual-Lifestyle Brand Marc O’Polo startet in weiteren 18 Ländern mit dem eigenen Onlineshop „marc-o-polo.com“. Ergänzend dazu forciert das Unternehmen sein Plattformgeschäft. Besonderes Augenmerk der Expansion liegt auf dem weiteren Ausbau des Europa-Geschäfts sowie auf neuen Märkten wie USA und Großbritannien.

„Nicht erst seit Corona entwickeln sich unsere Onlineaktivitäten sehr erfolgreich. Diese Dynamik wollen wir nutzen, um neue Märkte zu erschließen,“ sagt Maximilian Böck, CEO der Marc O’Polo AG. „Mit unserem Ansatz, der sich zu Beginn auf die digitalen Absatzkanäle konzentriert, werden wir unsere Bekanntheit als internationale Marke weiter stärken und unsere Kollektionen vielen neuen Kundengruppen erstmalig zugänglich machen.“

Zu den bisher 23 Ländern, in denen Marc O’Polo bereits einen Onlineshop betreibt, startet „marc-o-polo.com“ in folgenden 18 Ländern: Dänemark, Griechenland, Portugal, Norwegen, Island, Kroatien, Serbien, USA, Kanada, Türkei, Vereinigte Arabische Emirate, Israel, Katar, Neuseeland, Indien, Singapur, Japan und Hongkong. Der Roll-out beginnt im November. Insbesondere für USA und Europa prüft das Unternehmen weitere Einstiegs- bzw. Ausbaumöglichkeiten. Parallel baut Marc O’Polo das Plattformgeschäft über internationale Fashion-Plattformen wie Zalando und About You in vielen Ländern aus.

Neueste Artikel

Weitere Aktuelle Artikel​

SHOEZ kompakt

Wir halten Sie stets auf dem Laufenden: Mit unserem kostenlosen Newsletter SHOEZ kompakt erhalten Sie regelmäßig zum Erscheinen eines neuen Heftes alle Informationen aus der Schuhbranche in übersichtlicher Form.

"Kompetent, branchenerfahren & unabhängig"

SHOEZ berichtet kurz und prägnant über die wichtigsten Ereignisse in der Schuhbranche, vom Umsatzgeschehen an der Verkaufsfront über die Entwicklung in den Unternehmen bis hin zu den aktuellen Modetrends.

Starke Praxisorientierung: Speziell den Verantwortlichen an der Verkaufsfront werden wichtige Hilfen für die tägliche Arbeit an die Hand gegeben.

Print-Auflage/ Monat
0
Seitenaufrufe / Monat
0
Newsletter-Abonnenten
0

Unsere Leser sind Schuheinzelhändler (Unternehmer) sowie die zweite Führungsebene im Schuhfachhandel (Einkäufer, Filialleiter); Schuhindustrie, Schuhtechniker, Schuhhandelsvertreter und sonstige Geschäftspartner der Schuhbranche in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner