Suche

Kybun-Joya eröffnet in höchstgelegener Stadt Europas

Claudio Minder, Hildegard und Peter Degiacomi und Karl Müller vor dem neuen Shop in Davos (von links)

Peter Degiacomi startet mit Franchise-Konzept in Davos

Der Schweizer Gesundheitsschuh-Hersteller Kybun Joya hat einen neuen Flagship-Store in Davos eröffnet. Der höchstgelegene Shop in ganz Europa auf 1650 Meter Höhe wurde mit Unterstützung des Schuhunternehmer Peter Degiacomi verwirklicht. Dieser hat sich auf Bequemschuhe spezialisiert und führt in der Region sieben Schuhgeschäfte, inklusive eines Ecco-, eines Paul Green- und eines Laufgut-Geschäfts.

Wenn sich die Reichen und Mächtigen im Winter zum Weltwirtschaftsforum in Davos treffen, bleibt der Shop für zwei Wochen zwangsgeschlossen. „Da sich unser Geschäft in der Flaniermeile befindet, werden unsere Flächen leergeräumt und an internationale Großkonzerne vermietet, diesen Wermutstropfen mussten wir in Kauf nehmen“, erklärt Degiacomi.

In nur vier Jahren wurden bisher 65 Kybun-Joya-Shops eröffnet. Die meisten Geschäfte werden von Franchise-Partnern betrieben. „In den nächsten Monaten eröffnen weitere Shops in London, Tokio und Dresden. Bis Ende Jahr sollen es weltweit bereits 70 Shops sein“, erläutert Mitinhaber und Mitgründer Claudio Minder. Der Fokus der Expansion für das nächste Jahr liege vor allem auf Deutschland. „Ich rechne mit mindestens 20 neuen Kybun-Joya-Shops“, so CO-CEO Karl Müller.

Neueste Artikel

Weitere Aktuelle Artikel​

SHOEZ kompakt

Wir halten Sie stets auf dem Laufenden: Mit unserem kostenlosen Newsletter SHOEZ kompakt erhalten Sie regelmäßig zum Erscheinen eines neuen Heftes alle Informationen aus der Schuhbranche in übersichtlicher Form.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner