Suche

Hessen und Mecklenburg streichen 2G

Nur noch sieben Bundesländer halten an 2G-Regel für den Einzelhandel fest

Die 2G-Regel im hessischen Einzelhandel wird abgeschafft. Da die Corona-Pandemie aber noch nicht vorbei sei, müsse weiter vorsichtig agiert werden, sagte Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) im Landtag. Deshalb werde künftig für den Einzelhandel in Hessen das Tragen von FFP2-Masken vorgeschrieben. Die Regelung soll Anfang kommender Woche in Kraft treten. Es mache keinen Sinn mehr, zwischen Geschäften des Grundbedarfs und den übrigen Einzelhändlern zu unterscheiden, erklärte Bouffier. Zudem seien die unterschiedlichen Regelungen in den Bundesländern nicht nachvollziehbar. Der Handelsverband Hessen begrüßte die Entscheidung. „Besser spät als nie! Die Entscheidung gegen 2G war alternativlos“, twitterte der Verband.

In Mecklenburg-Vorpommern zeichnet sich ebenfalls ein schnelles Ende der 2G-Pflicht im Einzelhandel ab. Die Corona-Einschränkung soll am 12. Februar wegfallen. Dann kann man im gesamten Einzelhandel ohne Impf- oder Genesenennachweis einkaufen wie schon jetzt im Supermarkt. Allerdings ist auch hier eine FFP2-Maskenpflicht geplant. „Die 2G-Regel war als bundesweit einheitliche Schutzmaßnahme gedacht. Die Regel wird aber mehr und mehr zum Flickenteppich. Damit droht die Gefahr eines Einkaufstourismus“, erklärte Regierungssprecher Andreas Timm.

Bund und Länder hatten die 2G-Regel für weite Teile des Einzelhandels angesichts der steigenden Corona-Inzidenzzahlen Anfang Dezember vergangenen Jahres beschlossen. In mehreren Bundesländern (Baden-Württemberg, Bayern, Niedersachsen, Saarland) ist Shopping ohne Impf- oder Genesenennachweis bereits wieder erlaubt, weil Gerichte die Regel abgeschafft hatten. Sachsen, Schleswig-Holstein und Thüringen sowie nun auch Hessen und Mecklenburg-Vorpommern haben entsprechende Lockerungen bereits beschlossen. Weiter an der 2G-Regel halten bisher Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Bremen und Hamburg fest.

Facebook
LinkedIn
WhatsApp

News

Weitere Aktuelle Artikel​

SHOEZ kompakt

Wir halten Sie stets auf dem Laufenden: Mit unserem kostenlosen Newsletter SHOEZ kompakt erhalten Sie regelmäßig zum Erscheinen eines neuen Heftes alle Informationen aus der Schuhbranche in übersichtlicher Form.

Ihr Werbepartner

"Kompetent, branchenerfahren & unabhängig"

SHOEZ berichtet kurz und prägnant über die wichtigsten Ereignisse in der Schuhbranche, vom Umsatzgeschehen an der Verkaufsfront über die Entwicklung in den Unternehmen bis hin zu den aktuellen Modetrends.

Starke Praxisorientierung: Speziell den Verantwortlichen an der Verkaufsfront werden wichtige Hilfen für die tägliche Arbeit an die Hand gegeben.

Print-Auflage/ Monat
0
Seitenaufrufe / Monat
0
Newsletter-Abonnenten
0

Unsere Leser sind Schuheinzelhändler (Unternehmer) sowie die zweite Führungsebene im Schuhfachhandel (Einkäufer, Filialleiter); Schuhindustrie, Schuhtechniker, Schuhhandelsvertreter und sonstige Geschäftspartner der Schuhbranche in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner