Suche

HDE mahnt zu umsichtigen Mobilitätskonzepten

Erreichbarkeit für Handelsstandorte muss gewährleistet werden

In der Diskussion über autofreie Innenstädte warnt der Handelsverband Deutschland (HDE) davor, die Erreichbarkeit der Handelsstandorte durch einseitige Mobilitätskonzepte zu schwächen. Mit Blick auf das ab heute geltende Dieselfahrverbot in München und die Sperrung der Berliner Friedrichstraße für den Kfz-Verkehr mahnt der HDE zu umsichtigen Maßnahmen und insbesondere zur Einbeziehung der betroffenen Händler vor Ort.

„Der Handel ist der Hauptgrund für einen Innenstadtbesuch. Händler müssen daher in jeder Stadt Teil der Debatte über innerstädtische Mobilitätskonzepte sein“, so HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth. Der Klimawandel mache den Stadtumbau unausweichlich. Die Gestaltung von Grünflächen, mehr Wasserflächen in den Innenstädten, Fassadenbegrünungen und Verschattungen seien wichtig für die Absenkung der Temperaturen in den Stadtzentren. Auch die Umwidmung der Flächen für den ruhenden Verkehr müsse bedacht werden.

„Hierbei allerdings die Erreichbarkeit von Handelsstandorten leichtfertig zu schwächen und Händler nicht einmal in die Diskussion über die Mobilität vor Ort einzubeziehen, erschwert den Weg zur klimagerechten Stadt erheblich“, so Genth weiter. Es sei unerlässlich, Mobilität ganzheitlich zu betrachten und Anrainer an der Entwicklung von Konzepten zu beteiligen. Die Gestaltung klimagerechter Städte sei nur dann nachhaltig möglich, wenn die Interessen aller innerstädtischen Akteure berücksichtigt würden.

Facebook
LinkedIn
WhatsApp

News

Weitere Aktuelle Artikel​

SHOEZ kompakt

Wir halten Sie stets auf dem Laufenden: Mit unserem kostenlosen Newsletter SHOEZ kompakt erhalten Sie regelmäßig zum Erscheinen eines neuen Heftes alle Informationen aus der Schuhbranche in übersichtlicher Form.

Ihr Werbepartner

"Kompetent, branchenerfahren & unabhängig"

SHOEZ berichtet kurz und prägnant über die wichtigsten Ereignisse in der Schuhbranche, vom Umsatzgeschehen an der Verkaufsfront über die Entwicklung in den Unternehmen bis hin zu den aktuellen Modetrends.

Starke Praxisorientierung: Speziell den Verantwortlichen an der Verkaufsfront werden wichtige Hilfen für die tägliche Arbeit an die Hand gegeben.

Print-Auflage/ Monat
0
Seitenaufrufe / Monat
0
Newsletter-Abonnenten
0

Unsere Leser sind Schuheinzelhändler (Unternehmer) sowie die zweite Führungsebene im Schuhfachhandel (Einkäufer, Filialleiter); Schuhindustrie, Schuhtechniker, Schuhhandelsvertreter und sonstige Geschäftspartner der Schuhbranche in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner