Suche

Görtz ohne Familie Görtz

Gründerfamilie gibt sämtliche Anteile an Schuhkette ab

Nach fast 150 Jahren endet eine Ära: Die Familie Görtz gibt sämtliche Anteile an dem Hamburger Schuhhandelsunternehmen ab und scheidet damit aus dem Gesellschafterkreis aus, berichtete das Manager-Magazin. Wie SHOEZ bereits berichtete, steigt das Ehepaar Leonie und Burkhard von Wangenheim über seine Münchener Fürderhin GmbH im Rahmen des Schutzschirmverfahrens als Investor bei dem insolventen Schuhfilialisten ein und übernimmt 100 Prozent der Anteile. Das Traditionsschuhhaus war 1875 von Johann Ludwig Görtz im Hamburger Stadtteil Barmbek eröffnet worden. Im September vergangenen Jahres hatte die Schuhkette Insolvenz anmelden müssen.

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp

News

Weitere Aktuelle Artikel​

SHOEZ kompakt

Wir halten Sie stets auf dem Laufenden: Mit unserem kostenlosen Newsletter SHOEZ kompakt erhalten Sie regelmäßig zum Erscheinen eines neuen Heftes alle Informationen aus der Schuhbranche in übersichtlicher Form.

Ihr Werbepartner

"Kompetent, branchenerfahren & unabhängig"

SHOEZ berichtet kurz und prägnant über die wichtigsten Ereignisse in der Schuhbranche, vom Umsatzgeschehen an der Verkaufsfront über die Entwicklung in den Unternehmen bis hin zu den aktuellen Modetrends.

Starke Praxisorientierung: Speziell den Verantwortlichen an der Verkaufsfront werden wichtige Hilfen für die tägliche Arbeit an die Hand gegeben.

Print-Auflage/ Monat
0
Seitenaufrufe / Monat
0
Newsletter-Abonnenten
0

Unsere Leser sind Schuheinzelhändler (Unternehmer) sowie die zweite Führungsebene im Schuhfachhandel (Einkäufer, Filialleiter); Schuhindustrie, Schuhtechniker, Schuhhandelsvertreter und sonstige Geschäftspartner der Schuhbranche in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner