Suche

Geschäftsaufgaben und Insolvenzen drücken ANWR-Umsatz

Ordermessen für 2025 terminiert

Trotz leichter Rückgänge beim Zentralregulierungsvolumen und bei der Händler-bzw. POS-Zahl zeigte sich die ANWR Schuh im Jahr 2023 solide aufgestellt. Das Zentralregulierungsvolumen belief sich auf knapp 640 Millionen Euro, ein Minus gegenüber dem Vorjahr von 14 Prozent. „Der Handel orderte zurückhaltend und setzte im Interesse der eigenen Liquidität auf den Abverkauf von Lagerware“, so ANWR-Geschäftsführer Helmut Wies beim Blick auf das Jahr 2023. Außerdem hätten Geschäftsaufgaben und auch Insolvenzen die Entwicklung der Zentralregulierung belastet. „Mit knapp 1.050 Fachhändlern und 2.650 Verkaufsstellen bleiben wir aber führend in der Branche aufgestellt.“ Insgesamt hat die ANWR-Händlergemeinschaft mit einem durchschnittlich Verkaufsplus von 3,7 Prozent das Jahr abgeschlossen.

Einen wichtigen USP hat ANWR durch den Auf- und Ausbau der POS-Datenanalyse geschaffen. „Von den Erkenntnissen profitieren Handel, Industrie und Verbundgruppe gleichermaßen. Sie können die Erkenntnisse z.B. für die Order und die Sortimentsgestaltung nutzen“, so Helmut Wies.

„Mit Retail Solutions haben wir eine Business Unit geschaffen, die außerhalb des Tagesgeschäfts schnell auf Anforderungen des Marktes reagieren kann. Dort werden z.B. die Bedürfnisse unserer Handelspartner in den Bereichen Weiterbildung, Personalgewinnung und auch Nachfolge gebündelt, um Lösungen für den Markt schnell zu kreieren und umzusetzen“, betont Geschäftsführerin Yvonne Breinlinger-Scheuring.

Premiere hatte bei der ANWR Order Winter No.2 die Vorstellung der neuen Online-Akademie „Wissenswelt“. Sie wird den Handelsunternehmen und deren Mitarbeitern in Kooperation mit SABU angeboten. Maximilian Krien, der Leiter des neuen ANWR Bereichs Retail Solutions, stellte die Online-Akademie zur Mitarbeiterqualifizierung im Schuhfachhandel vor. Die vielfältigen Lerninhalte können jederzeit und von überall her aufgerufen werden. Das inhaltliche Angebot reicht von Warenkunde und Beratung über Inhalte von Marken- und Industriepartnern bis hin zu spezifischem Wissen zu Produkten der Verbundgruppe, wie Exklusivmarken, Module und Konzepte. Ab August 2024 werden alle Mitglieder einen Account für die Wissenswelt haben.

An dem seit zwei Saisons geltenden Messekonzept mit dem jeweiligen Schwerpunkt auf Fokusthemen will die ANWR festhalten. „Wir haben den Produktthemen Kinder, Mainstream, Fashion und Komfort mehr Raum und Aufmerksamkeit gegeben.“ Einen wesentlichen Vorteil der Messekonzeption sieht Helmut Wies in der fokussierten Order für ein optimales Zeitfenster.

Auf dieser Basis hat das Warenteam von ANWR die Messen bis 2025 terminiert.

ANWR Order-Termine in der Übersicht:

2024

14./15. Mai Lifestyle-Sport & Outdoor
13. bis 15. August Summer No.1 mit Kinderschuhe und Mainstream
10./11. September Summer No.2 – Komfort, Fashion Accessoires

2025

11. bis 13. Februar Winter No.1 mit Kinderschuhe und Mainstream
11./12. März Winter No.2 – Komfort, Fashion Accessoires
12. bis 14. August Summer No.1 mit Kinderschuhe und Mainstream
9./10. September Summer No.2 – Komfort, Fashion Accessoires

Ausbauen wird ANWR das Lieferantenportfolio in Richtung Textil. Erstmals war bei der Order Winter No.2 mit TAM Fashion ein Textilanbieter vertreten. Das Angebot steht für trendige und erschwingliche Modern-Women-Mode und Accessoires. Désirée Orlowski plant, den Textilbereich für den Schuhfachhandel deutlich auszubauen.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in Ausgabe SHOEZ 4/2024.

Facebook
LinkedIn
WhatsApp

News

Weitere Aktuelle Artikel​

SHOEZ kompakt

Wir halten Sie stets auf dem Laufenden: Mit unserem kostenlosen Newsletter SHOEZ kompakt erhalten Sie regelmäßig zum Erscheinen eines neuen Heftes alle Informationen aus der Schuhbranche in übersichtlicher Form.

Ihr Werbepartner

"Kompetent, branchenerfahren & unabhängig"

SHOEZ berichtet kurz und prägnant über die wichtigsten Ereignisse in der Schuhbranche, vom Umsatzgeschehen an der Verkaufsfront über die Entwicklung in den Unternehmen bis hin zu den aktuellen Modetrends.

Starke Praxisorientierung: Speziell den Verantwortlichen an der Verkaufsfront werden wichtige Hilfen für die tägliche Arbeit an die Hand gegeben.

Print-Auflage/ Monat
0
Seitenaufrufe / Monat
0
Newsletter-Abonnenten
0

Unsere Leser sind Schuheinzelhändler (Unternehmer) sowie die zweite Führungsebene im Schuhfachhandel (Einkäufer, Filialleiter); Schuhindustrie, Schuhtechniker, Schuhhandelsvertreter und sonstige Geschäftspartner der Schuhbranche in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner