Suche

Geox steigert seinen Umsatz

Wachstum in allen Märkten und Kanälen

Der italienische Schuhkonzern Geox hat das Jahr 2022 mit einem Umsatzwachstum von 20,7 Prozent auf 735,5 Millionen Euro abgeschlossen, so die vorläufigen Ergebnisse. Das Unternehmen, das Anfang letzten Jahres einen strategischen Wachstumsplan zum Relaunch seiner Marke auf den Weg gebracht hatte, steigerte seinen Umsatz in allen Kanälen und in allen Märkten, in denen es tätig ist, auf zweistellige Werte. Nach den guten Ergebnissen rechnet Geox für dieses Jahr mit einem positiven Betriebsergebnis (Ebit), ohne jedoch nähere Angaben zu machen.

Nach Vertriebskanälen wuchs der Umsatz des Unternehmens im für die Gruppe umsatzstärksten Wholesale um 20,7 Prozent auf 369,5 Millionen Euro. Bei den eigenen Monobrand-Läden stieg der Umsatz von Geox um 16,5 Prozent auf 302 Millionen Euro. Der Kanal, der 2022 am stärksten gewachsen ist, waren die Franchise-Filialen des Unternehmens mit einem Wachstum von 47,4 Prozent auf 63,6 Millionen Euro. Ende des Jahres umfasste das Netz der Geox-Stores 717 Verkaufsstellen. Das waren 51 weniger als ein Jahr zuvor.

Nach Märkten wuchs der Schuhkonzern in Italien, seinem lokalen Markt, um 26,6 Prozent auf 194,7 Millionen Euro. Im übrigen Europa steigerte Geox seinen Umsatz um 17,8 Prozent auf 327,9 Millionen Euro.

„Die Umstrukturierung unserer unrentablen Betriebe in den Jahren 2020 und 2021 hat es uns ermöglicht, unsere Kostenstruktur zu optimieren und unsere Investitionen in strategischere Bereiche zu erhöhen“, sagte Mario Moretti Polegato, Präsident und Gründer von Geox.

Facebook
LinkedIn
WhatsApp

News

Weitere Aktuelle Artikel​

SHOEZ kompakt

Wir halten Sie stets auf dem Laufenden: Mit unserem kostenlosen Newsletter SHOEZ kompakt erhalten Sie regelmäßig zum Erscheinen eines neuen Heftes alle Informationen aus der Schuhbranche in übersichtlicher Form.

Ihr Werbepartner

"Kompetent, branchenerfahren & unabhängig"

SHOEZ berichtet kurz und prägnant über die wichtigsten Ereignisse in der Schuhbranche, vom Umsatzgeschehen an der Verkaufsfront über die Entwicklung in den Unternehmen bis hin zu den aktuellen Modetrends.

Starke Praxisorientierung: Speziell den Verantwortlichen an der Verkaufsfront werden wichtige Hilfen für die tägliche Arbeit an die Hand gegeben.

Print-Auflage/ Monat
0
Seitenaufrufe / Monat
0
Newsletter-Abonnenten
0

Unsere Leser sind Schuheinzelhändler (Unternehmer) sowie die zweite Führungsebene im Schuhfachhandel (Einkäufer, Filialleiter); Schuhindustrie, Schuhtechniker, Schuhhandelsvertreter und sonstige Geschäftspartner der Schuhbranche in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner