Suche

Galeria beantragt erneut Staatshilfe

Galeria-Finanzvorstand Guido Mager. Foto: Galeria

Warenhauskonzern befürchtet Umsatzrückgänge von 40 Prozent im Dezember

Der Warenhauskonzern Galeria will wieder Staatshilfe in Anspruch nehmen. Wie Finanzvorstand Guido Mager im Interview mit der Frankfurter Allgemeine Zeitung sagte, habe der Konzern aufgrund der Einführung der 2G-Regel im Einzelhandel und der damit erwarteten Umsatzrückgänge beim Wirtschaftsstabilisierungsfonds ein ergänzendes, verzinstes Darlehen von bis zu 220 Millionen Euro beantragt.

Mager geht von einem Umsatzverlust im Dezember von 40 Prozent aus und befürchtet Frequenzverluste von bis zu 50 Prozent in den Innenstädten: „Das kommt einem Quasi-Lockdown mitten im Weihnachtsgeschäft gleich.“ Mager erwartet „eine wohlwollende Entscheidung noch in diesem Kalenderjahr“.

Galeria hatte bereits 460 Millionen Euro aus dem Wirtschaftsstabilisierungsfonds erhalten. Die Staatshilfe mit einer Verzinsung von 6,5 Prozent hat eine Laufzeit bis 2026.

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp

News

Weitere Aktuelle Artikel​

SHOEZ kompakt

Wir halten Sie stets auf dem Laufenden: Mit unserem kostenlosen Newsletter SHOEZ kompakt erhalten Sie regelmäßig zum Erscheinen eines neuen Heftes alle Informationen aus der Schuhbranche in übersichtlicher Form.

Ihr Werbepartner

"Kompetent, branchenerfahren & unabhängig"

SHOEZ berichtet kurz und prägnant über die wichtigsten Ereignisse in der Schuhbranche, vom Umsatzgeschehen an der Verkaufsfront über die Entwicklung in den Unternehmen bis hin zu den aktuellen Modetrends.

Starke Praxisorientierung: Speziell den Verantwortlichen an der Verkaufsfront werden wichtige Hilfen für die tägliche Arbeit an die Hand gegeben.

Print-Auflage/ Monat
0
Seitenaufrufe / Monat
0
Newsletter-Abonnenten
0

Unsere Leser sind Schuheinzelhändler (Unternehmer) sowie die zweite Führungsebene im Schuhfachhandel (Einkäufer, Filialleiter); Schuhindustrie, Schuhtechniker, Schuhhandelsvertreter und sonstige Geschäftspartner der Schuhbranche in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner