Suche

Friedrich Karl Eichholz verstorben

Fredrich-Karl Eichholz legte den Grundstein für die Expo Riva Schuh.

Gründer der Expo Riva Schuh wurde 98 Jahre alt

Er war Mr. Expo Riva. Und noch viel mehr. Jetzt ist Friedrich Karl Eichholz, kurz vor seinem 99. Geburtstag in Frankfurt im Alter von 98 Jahren gestorben. Sein Name ist untrennbar mit Riva und der Messe am Gardasee verbunden, deren Grundstein er Ende der sechziger Jahre mit einer kleinen Gruppe deutscher und italienischer Großhändler und Handelsvertreter legte. „Warum können sich die wichtigsten Vertreter nicht darauf einigen, Kunden alle gemeinsam am selben Ort und zur gleichen Zeit nach Italien einzuladen, anstatt mit Koffern durch Europa zu reisen, um italienische Schuhe zu zeigen“ – diese Frage bewegte Eichholz und führte schließlich zur Entstehung des Orderplatzes am Gardasee. Friedrich Karl Eichholz erkannte nicht nur das Potenzial dieser Gegend als Austragungsort für die Präsentation von Schuhkollektionen, sondern er führte die anfängliche Orderveranstaltung in verschiedenen Hotels rund um den Gardasee zu einer internationale Messe.

Im Lauf der Zeit wuchs die Anzahl der Teilnehmer kontinuierlich an, nicht zuletzt aufgrund des Erfolgs der Veranstaltungen. Dadurch wurde es notwendig, einen neuen Veranstaltungsort für die Messe zu finden: den Kongresspalast (Palazzo dei Congressi) in Riva del Garda. Das Jahr 1974 markierte die offizielle Einweihung der ersten Ausgabe der Messe, die einige Jahre später den Namen „Expo Riva Schuh“ erhalten sollte. Weiteres Wachstum und die zunehmende Bedeutung der Messe auf dem europäischen Schuhmarkt führten zum Bau des „Palafiere“, des heutigen Messegeländes.

Eichholz war der Messe und der Stadt Riva, zu deren Ehrenbürger – eine nur selten vergebene und vor Eichholz nur fünfmal verliehene Auszeichnung – er im Rahmen der 70. Expo Riva ernannt wurde, bis zu seinem Tod eng verbunden. Noch in diesem Frühjahr überbrachte er zur Feier der 100. Expo Riva eine Videobotschaft. „Es ist mir ein großes Anliegen, Ihnen allen zu diesem besonderen Jubiläum von ganzem Herzen zu gratulieren. Ich wünsche Ihnen alles Gute und dass noch viele, viele Messen folgen werden“, sagte er damals.

Roberto Pellegrini, Präsident von Riva del Garda Fierecongressi, trauert um „einen Mann, dessen Vision einen unauslöschlichen Eindruck in der Geschichte von Riva del Garda und auf der internationalen Schuhmesse hinterlassen hat. Vor fünfzig Jahren brachte Eichholz den Keim einer mutigen Idee nach Riva del Garda und verwandelte ihn mit seiner Vision und seinem Engagement in etwas Außergewöhnliches. Auch die Expo Riva Schuh und Gardabags ist unter seiner Führung gewachsen und hat sich zu einer der wichtigsten Messe für Schuhe, Taschen und Modeaccessoires auf internationaler Ebene entwickelt. Wir werden seine Menschlichkeit, seine Freundlichkeit und seine große Großzügigkeit in unseren Herzen behalten. Sein Vermächtnis wird für immer in den Gängen der Expo und in der Seele der Stadt Riva del Garda weiterleben, die er so sehr liebte.“

 

Neueste Artikel

Weitere Aktuelle Artikel​

Tamaris-Tasche aus der Herbst/Winter-Saison 2024.

Tamaris-Taschenlizenz verlängert

Wortmann-Gruppe und Taschenhersteller Meier arbeiten bis 2028 weiter zusammen Die Detmolder Wortmann-Gruppe die Offenbacher Wilhelm Johann Meier GmbH haben ihren Lizenzvertrag über Tamaris-Taschen bis Ende

Weiterlesen »

SHOEZ kompakt

Wir halten Sie stets auf dem Laufenden: Mit unserem kostenlosen Newsletter SHOEZ kompakt erhalten Sie regelmäßig zum Erscheinen eines neuen Heftes alle Informationen aus der Schuhbranche in übersichtlicher Form.

"Kompetent, branchenerfahren & unabhängig"

SHOEZ berichtet kurz und prägnant über die wichtigsten Ereignisse in der Schuhbranche, vom Umsatzgeschehen an der Verkaufsfront über die Entwicklung in den Unternehmen bis hin zu den aktuellen Modetrends.

Starke Praxisorientierung: Speziell den Verantwortlichen an der Verkaufsfront werden wichtige Hilfen für die tägliche Arbeit an die Hand gegeben.

Print-Auflage/ Monat
0
Seitenaufrufe / Monat
0
Newsletter-Abonnenten
0

Unsere Leser sind Schuheinzelhändler (Unternehmer) sowie die zweite Führungsebene im Schuhfachhandel (Einkäufer, Filialleiter); Schuhindustrie, Schuhtechniker, Schuhhandelsvertreter und sonstige Geschäftspartner der Schuhbranche in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner