Suche

Entlassungen bei Nike

Sportartikelriese streicht zwei Prozent der Stellen

Der Sportartikelriese Nike greift zu drastischen Sparmaßnahmen. Das Unternehmen will zwei Prozent seiner Belegschaft entlassen. Dies kündigte Nike am Donnerstag an. Der Marktführer hatte bereits im Dezember angegeben, dass er Schritte zur „Rationalisierung“ unternehme und in den nächsten drei Jahren Kosten in Höhe von bis zu zwei Milliarden US-Dollar einsparen wolle.

Der Stellenabbau soll am Freitag beginnen und in einer zweiten Phase bis zum Ende des Quartals abgeschlossen sein. Nike beschäftigt weltweit etwa 83.700 Mitarbeiter, 12.00 davon am Hauptsitz in Beaverton in Oregon. Der Stellenabbau solle nicht Mitarbeiter der Nike-Läden und Verteilzentren treffen, heißt es in einer internen Mail von Nike-Chef John Donahoe an die Belegschaft. Neben den Personalkosten sollen auch eine stärkere Automatisierung und eine neuen Organisation Nike zu einer höheren Profitabiltät verhelfen.

In dem Ende November endenden zweiten Quartal des Geschäftsjahres machte Nike 13,39 Milliarden Dollar Umsatz, im Vorjahresvergleich ein Prozent mehr. Der Quartalsgewinn stieg demnach um 19 Prozent auf 1,58 Milliarden Dollar. Nike rechnet aber mit einem „schwachen“ Geschäft in den kommenden Monaten, wie Finanzvorstand Matthew Friend sagte.

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp

News

Weitere Aktuelle Artikel​

SHOEZ kompakt

Wir halten Sie stets auf dem Laufenden: Mit unserem kostenlosen Newsletter SHOEZ kompakt erhalten Sie regelmäßig zum Erscheinen eines neuen Heftes alle Informationen aus der Schuhbranche in übersichtlicher Form.

Ihr Werbepartner

"Kompetent, branchenerfahren & unabhängig"

SHOEZ berichtet kurz und prägnant über die wichtigsten Ereignisse in der Schuhbranche, vom Umsatzgeschehen an der Verkaufsfront über die Entwicklung in den Unternehmen bis hin zu den aktuellen Modetrends.

Starke Praxisorientierung: Speziell den Verantwortlichen an der Verkaufsfront werden wichtige Hilfen für die tägliche Arbeit an die Hand gegeben.

0
Print-Auflage/ Monat
0
Seitenaufrufe / Monat
0
Newsletter-Abonnenten

Unsere Leser sind Schuheinzelhändler (Unternehmer) sowie die zweite Führungsebene im Schuhfachhandel (Einkäufer, Filialleiter); Schuhindustrie, Schuhtechniker, Schuhhandelsvertreter und sonstige Geschäftspartner der Schuhbranche in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner