Suche

Deutsches Schuhmuseum Hauenstein wiedereröffnet

Das Schuhmuseum in Hauenstein im Bauhaus-Stil

1,6 Millionen Euro flossen in Umgestaltung, Renovierung und Erweiterungsbau

Roter Teppich für den Schuh: Am 22. Juli wurde das Deutsche Schuhmuseum Hauenstein im Rahmen eines festlichen Events mit rund 130 Gästen aus Wirtschaft, Politik und Kultur offiziell wiedereröffnet.

Nach rund eineinhalb Jahren Umbau erstrahlt das denkmalgeschützte Gebäude im Bauhaus-Stil in hellem Glanz. „Der Umbau war ein langer Prozess. Aber es hat sich wirklich gelohnt“, Hauensteins Ortsbürgermeister Michael Zimmermann und gleichzeitig Vorsitzender des Stiftungsrats Deutsches Schuhmuseum in seinem Grußwort.

Umfangreich renoviert und neu konzipiert beherbergt das Museum auf drei Etagen eine Dauerausstellung, die den Schuh vom Design über die handwerkliche Herstellung bis hin zu modernen Technologien in den Mittelpunkt rückt. „Das neue Konzept beinhaltet bewusst nicht nur Maschinen, Leder und industrielle Themen. Die Mode und der Handel mit Schuhen, das heißt nicht zuletzt die Menschen in unserer Branche rücken in den Fokus und erhalten hier den Stellenwert, den sie verdienen“, freut sich Carl-August Seibel. Der Vorsitzende des Stiftungsvorstands des Museums berichtete den Gästen von der langen, teilweise herausfordernden und manchmal auch anstrengenden Bauphase. Man habe teilweise alte Zöpfe abschneiden und sich von so manchem lieb gewonnenen Ausstellungsstück trennen müssen. Insgesamt betrugen die Kosten für Umgestaltung, Renovierung und Erweiterungsbau 1,6 Millionen Euro.

Für die Neukonzeption zeichnete unter anderem Regina Hauber (Ausstellungsgestaltung Raumkonzepte, Mannheim) verantwortlich. Sie beschreibt den Ansatz: „Wir thematisieren einerseits die Entwicklung der Schuhregion Südwestpfalz, indem wir die Lebens- und Arbeitswelt im Wandel der Zeiten darstellen. Andererseits öffnet das Museum mit zahlreichen internationalen Exponaten, darunter Schuhe berühmter Persönlichkeiten, den Blick in die Welt.“ Unter den Ausstellungsstücken befindet sich auch der größte Schuh der Welt. Der Wanderschuh in Größe 71 ist seit 2008 im Guiness-Buch der Rekorde und als Eyecatcher im neuen Glas-Pavillon am Eingang des Museums schon von weitem zu sehen.

Das Deutsche Schuhmuseum Hauenstein ist täglich von 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet. Mehr dazu unter www.museum-hauenstein.de.

 

Neueste Artikel

Weitere Aktuelle Artikel​

SHOEZ kompakt

Wir halten Sie stets auf dem Laufenden: Mit unserem kostenlosen Newsletter SHOEZ kompakt erhalten Sie regelmäßig zum Erscheinen eines neuen Heftes alle Informationen aus der Schuhbranche in übersichtlicher Form.

"Kompetent, branchenerfahren & unabhängig"

SHOEZ berichtet kurz und prägnant über die wichtigsten Ereignisse in der Schuhbranche, vom Umsatzgeschehen an der Verkaufsfront über die Entwicklung in den Unternehmen bis hin zu den aktuellen Modetrends.

Starke Praxisorientierung: Speziell den Verantwortlichen an der Verkaufsfront werden wichtige Hilfen für die tägliche Arbeit an die Hand gegeben.

Print-Auflage/ Monat
0
Seitenaufrufe / Monat
0
Newsletter-Abonnenten
0

Unsere Leser sind Schuheinzelhändler (Unternehmer) sowie die zweite Führungsebene im Schuhfachhandel (Einkäufer, Filialleiter); Schuhindustrie, Schuhtechniker, Schuhhandelsvertreter und sonstige Geschäftspartner der Schuhbranche in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner