Suche

Birkenstock: Börsengang soll bis zu 1,58 Milliarden US-Dollar einbringen

Birkenstock-Fassade

Schuhhersteller hat die Preisspanne für sein Aktienangebot veröffentlicht

Der Schuhhersteller Birkenstock hat die Bedingungen für seinen in den USA geplanten Börsengang festgelegt. Bis zu 33,26 Millionen Aktien sollen zu einem Preis von 44 bis 49 Dollar je Stammaktie angeboten werden. Dies geht aus einer Mitteilung der amerikanischen Börsenaufsicht SEC hervor. Damit könnte der Schritt aufs Parkett Birkenstock zwischen 1,42 und 1,58 Milliarden Dollar einbringen. Die Aktien sollen an der New York Stock Exchange (NYSE) notiert werden. Bei dem Deal könnte Birkenstock mit 8,2 bis 9,2 Milliarden Dollar bewertet werden, wie aus dem am Montag veröffentlichten Börsenprospekt hervorgeht.

10,8 Millionen Aktien kommen aus einer Kapitalerhöhung, die übrigen rund zwei Drittel aus dem Bestand des Hauptaktionärs L Catterton, einer Partnerschaft des Private-Equity-Unternehmens Catterton, des Luxusgüterkonzerns LVMH und Financière Agache, der Familienholding des LVMH-Vorstandschefs Bernard Arnault. L Catterton wird den Plänen zufolge auch nach dem Börsengang mehr als 80 Prozent der Anteile an Birkenstock halten.

Birkenstock will den Nettoerlös zur Rückzahlung von Schulden zu verwenden. Der Ausgabepreis soll am 10. Oktober festgelegt werden und der Handel am Tag darauf aufgenommen werden.

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp

News

Weitere Aktuelle Artikel​

SHOEZ kompakt

Wir halten Sie stets auf dem Laufenden: Mit unserem kostenlosen Newsletter SHOEZ kompakt erhalten Sie regelmäßig zum Erscheinen eines neuen Heftes alle Informationen aus der Schuhbranche in übersichtlicher Form.

Ihr Werbepartner

"Kompetent, branchenerfahren & unabhängig"

SHOEZ berichtet kurz und prägnant über die wichtigsten Ereignisse in der Schuhbranche, vom Umsatzgeschehen an der Verkaufsfront über die Entwicklung in den Unternehmen bis hin zu den aktuellen Modetrends.

Starke Praxisorientierung: Speziell den Verantwortlichen an der Verkaufsfront werden wichtige Hilfen für die tägliche Arbeit an die Hand gegeben.

Print-Auflage/ Monat
0
Seitenaufrufe / Monat
0
Newsletter-Abonnenten
0

Unsere Leser sind Schuheinzelhändler (Unternehmer) sowie die zweite Führungsebene im Schuhfachhandel (Einkäufer, Filialleiter); Schuhindustrie, Schuhtechniker, Schuhhandelsvertreter und sonstige Geschäftspartner der Schuhbranche in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner