Suche

Baur-Gruppe meldet leichten Umsatzrückgang

Baur-Chef Stephan P. Elsner

Vor allem der Bereich Fashion schwächelt beim Online-Händler

Die Baur-Gruppe hat sich in ihrem Geschäftsfeld Online-Handel deutlich besser als der Markt behauptet. Konsumflaute und Inflation hätten sich vergleichsweise moderat auf die Umsatzentwicklung in der ersten Hälfte des laufenden Geschäftsjahres 2023/24 ausgewirkt, teilte das Unternehmen mit. Im Vorjahresvergleich weist die Baur-Gruppe in den Monaten März bis einschließlich August ein um 3,2 Prozent vermindertes Umsatzvolumen auf vergleichbarer Basis aus. Damit bleibt der Netto-Halbjahresumsatz in Höhe von 427 Millionen Euro weiterhin stabil über Vor-Corona-Niveau. Ausgeprägter Kosten- und Margendruck hätten das aufgelaufene Ergebnis belastet, das hinter den Erwartungen bleibt.

„Unsere Geschäftsmodelle im Online-Handel und der Dienstleistungssparte zeigen sich krisenrobust. Unsere Kunden signalisieren eine unverändert hohe Verbundenheit zu Baur; Bestellquote und -häufigkeit steigen“, unterstreicht Stephan P. Elsner, Vorsitzender der Baur-Geschäftsführung. „Wir sind zuversichtlich, auch das laufende, von widrigen Rahmenbedingungen geprägte Geschäftsjahr mit zufriedenstellenden Zahlen abschließen zu können.“

Der E-Commerce leidet unter dem negativen Konsumklima. Laut Branchenverband bevh liegen die bis Ende September aufgelaufenen Online-Umsätze 13,7 Prozent unter Vorjahr. Baur mit dem Online-Shop baur.de verzeichnete in der ersten Geschäftsjahreshälfte hingegen ein leichtes Minus von 2,8 Prozent. Zuwächse verbuchte der Sortimentsschwerpunkt Technik/Freizeit, während die Marktschwäche im Bereich Fashion und Home die Nachfrage dämpft. Zu Baur gehört auch der Mode- und Schuhspezialist I‘m walking.

Eine vergleichbare Entwicklung zeigte die Unito-Gruppe mit ihren Marken Otto Österreich, Universal, Quelle, Ackermann, Jelmoli und Lascana. Im Geschäftsfeld Dienstleistungen zeigten sowohl BFS Baur Fulfillment Solutions als auch die Baur-Logistik sowie die Baur Studios und der E-Commerce-Dienstleister empiriecom stabile Einzelentwicklungen.

Facebook
LinkedIn
WhatsApp

News

Weitere Aktuelle Artikel​

SHOEZ kompakt

Wir halten Sie stets auf dem Laufenden: Mit unserem kostenlosen Newsletter SHOEZ kompakt erhalten Sie regelmäßig zum Erscheinen eines neuen Heftes alle Informationen aus der Schuhbranche in übersichtlicher Form.

Ihr Werbepartner

"Kompetent, branchenerfahren & unabhängig"

SHOEZ berichtet kurz und prägnant über die wichtigsten Ereignisse in der Schuhbranche, vom Umsatzgeschehen an der Verkaufsfront über die Entwicklung in den Unternehmen bis hin zu den aktuellen Modetrends.

Starke Praxisorientierung: Speziell den Verantwortlichen an der Verkaufsfront werden wichtige Hilfen für die tägliche Arbeit an die Hand gegeben.

Print-Auflage/ Monat
0
Seitenaufrufe / Monat
0
Newsletter-Abonnenten
0

Unsere Leser sind Schuheinzelhändler (Unternehmer) sowie die zweite Führungsebene im Schuhfachhandel (Einkäufer, Filialleiter); Schuhindustrie, Schuhtechniker, Schuhhandelsvertreter und sonstige Geschäftspartner der Schuhbranche in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner