Suche

Adidas startet zweite Yeezy-Runde

Erste Online-Verkaufsaktion fand reißenden Absatz

Adidas startet am 2. August die zweite Runde des Verkaufs von Restbeständen von „Yeezy“-Schuhen aus der aufgegeben Partnerschaft mit dem Skandal-Rapper Kanye West. Eine erste Online-Verkaufsaktion im Mai, die rund ein Fünftel der Lagerbestände umfasste, hatte reißenden Absatz gefunden. Adidas will die Schuhe beim zweiten Verkauf schrittweise über den Monat verteilt in den eigenen digitalen Plattformen und über die Online-Kanäle von Händlern anbieten. „Die Produktverfügbarkeit und der Zeitpunkt des Verkaufs variieren dabei je nach Standort“, hieß es in einer Mitteilung.

Adidas hatte im Herbst die Partnerschaft mit West – der sich inzwischen „Ye“ nennt – abrupt beendet, nachdem der Rapper und Designer wiederholt mit verbalen Ausfällen Schlagzeilen gemacht hatte. Antisemitische Äußerungen von West brachen das Fass zum Überlaufen. Aus der von West designten Kollektion von 2022 sind aber noch Millionen Paar Schuhe übrig, die bereits produziert waren.

Der neue Adidas-Chef Björn Gulden hatte sich entschlossen, diese zumindest zum Teil doch noch zu verkaufen und aus dem Erlös einen „signifikanten Betrag“ an Organisationen zu spenden, die unter anderem gegen Rassismus und Antisemitismus kämpfen.

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp

News

Weitere Aktuelle Artikel​

SHOEZ kompakt

Wir halten Sie stets auf dem Laufenden: Mit unserem kostenlosen Newsletter SHOEZ kompakt erhalten Sie regelmäßig zum Erscheinen eines neuen Heftes alle Informationen aus der Schuhbranche in übersichtlicher Form.

Ihr Werbepartner

"Kompetent, branchenerfahren & unabhängig"

SHOEZ berichtet kurz und prägnant über die wichtigsten Ereignisse in der Schuhbranche, vom Umsatzgeschehen an der Verkaufsfront über die Entwicklung in den Unternehmen bis hin zu den aktuellen Modetrends.

Starke Praxisorientierung: Speziell den Verantwortlichen an der Verkaufsfront werden wichtige Hilfen für die tägliche Arbeit an die Hand gegeben.

0
Print-Auflage/ Monat
0
Seitenaufrufe / Monat
0
Newsletter-Abonnenten

Unsere Leser sind Schuheinzelhändler (Unternehmer) sowie die zweite Führungsebene im Schuhfachhandel (Einkäufer, Filialleiter); Schuhindustrie, Schuhtechniker, Schuhhandelsvertreter und sonstige Geschäftspartner der Schuhbranche in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner