Suche

Adidas startet Yeezy-Verkauf

Diese Yeezy-Produkte kommen in den Verkauf.

Signifikanter Teil der Erlöse soll gespendet werden

Der Sportartikelhersteller Adidas startet Ende Mai mit dem Verkauf von einigen Yeezy-Produkten aus dem Lagerbestand des Unternehmens. Die Produkte werden auf der Adidas-Website und der App angeboten. Das Unternehmen werde „einen signifikanten Betrag an ausgewählte Organisationen spenden, die sich gegen Diskriminierung und Hass, einschließlich Rassismus und Antisemitismus, einsetzen“, heißt es in einer Mitteilung.

Es ist das erste Mal, dass die Produkte für Kunden wieder erhältlich sind, seit Adidas die Partnerschaft mit dem Rapper Kanye West wegen dessen antisemitischer Äußerungen im Oktober 2022 beendet hat. Bei den Produkten handelt es sich um bestehende Designs und Designs, die 2022 für den Verkauf im Jahr 2023 entwickelt worden waren. Ob und wann Adidas weitere Produkte aus dem Lagerbestand auf den Markt bringt, prüft das Unternehmen derzeit.

Seit der Beendigung der Yeezy-Partnerschaft hatte Adidas verschiedene Szenarien für die mögliche Nutzung des Yeezy-Lagerbestands geprüft, darunter auch die Vernichtung der Schuhe. „Wir glauben, dass dies die beste Lösung ist“, sagte Vorstandschef Bjørn Gulden. Das Unternehmen hatte nach der Beendigung der Partnerschaft bereits zugesagte Produktionsaufträge aufrecht erhalten. Dies sei geschehen, „um Partner in der Beschaffungskette vor den negativen Folgen von Stornierungen zu schützen“, so das Unternehmen.

Die Trennung von dem Skandalrapper und seinen Yeezy-Produkten hatte dem Sportartikelhersteller im ersten Quartal einen Verlust eingebracht. Unter dem Strich stand in den ersten drei Monaten des Jahres 2023 ein Minus von 24 Millionen Euro. Die Ankündigung habe keine unmittelbaren Auswirkungen auf die aktuelle Finanzprognose des Unternehmens für das Jahr 2023.

Neueste Artikel

Weitere Aktuelle Artikel​

SHOEZ kompakt

Wir halten Sie stets auf dem Laufenden: Mit unserem kostenlosen Newsletter SHOEZ kompakt erhalten Sie regelmäßig zum Erscheinen eines neuen Heftes alle Informationen aus der Schuhbranche in übersichtlicher Form.

"Kompetent, branchenerfahren & unabhängig"

SHOEZ berichtet kurz und prägnant über die wichtigsten Ereignisse in der Schuhbranche, vom Umsatzgeschehen an der Verkaufsfront über die Entwicklung in den Unternehmen bis hin zu den aktuellen Modetrends.

Starke Praxisorientierung: Speziell den Verantwortlichen an der Verkaufsfront werden wichtige Hilfen für die tägliche Arbeit an die Hand gegeben.

Print-Auflage/ Monat
0
Seitenaufrufe / Monat
0
Newsletter-Abonnenten
0

Unsere Leser sind Schuheinzelhändler (Unternehmer) sowie die zweite Führungsebene im Schuhfachhandel (Einkäufer, Filialleiter); Schuhindustrie, Schuhtechniker, Schuhhandelsvertreter und sonstige Geschäftspartner der Schuhbranche in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner