Suche

Zalando erhöht Marktplatz-Gebühren

Zalando führte erst kürzlich einen Mindestbestellwert für Gratisversand ein. (Foto: Zalando)

Zum 1. Juli wird erstmals eine Grundgebühr eingeführt

Retail- und Marken-Partner von Zalando müssen künftig eine Grundgebühr entrichten. Dies kündigte der Online-Marktplatz in einem Schreiben an seine Verkaufspartner an. Außerdem werden die Verkaufsprovisionen neu strukturiert und teilweise erhöht.

Bisher stellte Zalando nur Provisionen für erfolgreiche Verkäufe in Rechnung. Ab 1. Juli erhebt das Unternehmen eine verpflichtende Grundgebühr in Höhe von 480 Euro im Jahr sowohl für Händler im Connected-Retail-Programm als auch Markenhersteller im Partner-Programm.

Zudem wird die Kommission im Connected-Retail-Programm von bisher fünf bis 18 Prozent des Brutto-Verkaufspreises ab April auf fünf bis 22 Prozent erhöht. Ab Juli unterscheidet Zalando zudem im Connected-Retail-Programm zwischen Artikeln, die Händler exklusiv auf die Plattform bringen und solchen, die Zalando bereits anderweitig im Sortiment hat. Letztere Produkte dürfen Händler nur verkaufen, wenn sowohl Zalando selbst als auch Marken aus dem Partnerprogramm, die denselben Artikel anbieten, ausverkauft sind. Führt der Händler seine Produkte allerdings allein auf der Plattform, erhöht sich die Kommission auf sieben bis 25 Prozent.

Facebook
LinkedIn
WhatsApp

News

Weitere Aktuelle Artikel​

SHOEZ kompakt

Wir halten Sie stets auf dem Laufenden: Mit unserem kostenlosen Newsletter SHOEZ kompakt erhalten Sie regelmäßig zum Erscheinen eines neuen Heftes alle Informationen aus der Schuhbranche in übersichtlicher Form.

Ihr Werbepartner

"Kompetent, branchenerfahren & unabhängig"

SHOEZ berichtet kurz und prägnant über die wichtigsten Ereignisse in der Schuhbranche, vom Umsatzgeschehen an der Verkaufsfront über die Entwicklung in den Unternehmen bis hin zu den aktuellen Modetrends.

Starke Praxisorientierung: Speziell den Verantwortlichen an der Verkaufsfront werden wichtige Hilfen für die tägliche Arbeit an die Hand gegeben.

Print-Auflage/ Monat
0
Seitenaufrufe / Monat
0
Newsletter-Abonnenten
0

Unsere Leser sind Schuheinzelhändler (Unternehmer) sowie die zweite Führungsebene im Schuhfachhandel (Einkäufer, Filialleiter); Schuhindustrie, Schuhtechniker, Schuhhandelsvertreter und sonstige Geschäftspartner der Schuhbranche in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner