Suche

Welche Farben kommen im Sommer 2024?

Die ModEurop-Trendexperten bei der Farbauswahl

ModEurop erstellt Farbkarte im Rahmen einer Tagung in Brüssel

Auf der ModEurop ColourClubConference in Brüssel wurde am 10. und 11. Oktober die Farbkarte für Frühjahr/Sommer 2024 erstellt. Dafür standen über 500 Ledermuster internationaler Gerbereien sowie technische Textilien zur Verfügung. Das Treffen fand im „Haus der deutschen Wirtschaft“ statt. Ralph Kamphöner, Leiter des Brüsseler Büros vom Verband textil + mode, bot den Teilnehmern Einblicke in die Arbeit der EU-Politik.

2024: Ein Sommer der Extreme

Maximalismus, Extravaganza, Glam. Für Frühjahr/Sommer 2024 prognostizieren die ModEurop-Trend-Experten Martin Wuttke und Uta Riechers-Wuttke eine Saison der ultimativen Extreme. Neben den von Sinnlichkeit, Lingerie und spektakulären Farbinszenierungen geprägten Kollektionen gibt es durchweg auch „geerdete“ Signale. Vintage, gealterte Materialien, DIY und Upcycling signalisieren den Wunsch nach Beständigkeit. „Die Re-Interpretation von hyperhandwerklichen Aspekten steht gleichberechtigt mit Gothic Grunge und Tailoring für Transsaisonalität“, erläuterte Martin Wuttke. Neben der Exzentrik werde es im Sommer 2024 wichtig, einen neuen minimalistischen Essentialismus zu thematisieren.

Die ModEurop Farbkarte für F/S 2024 greift diese Strömungen auf und definiert die drei Themen Metamorphic, Empathetic und Biophilic.

Beim Thema Metamorphic verabredet sich Grunge Punk mit Glamour-Girl im Metaverse. Hier verschmilzt die digitale Welt mit dem Analogen und lässt zugleich Kindheitserinnerungen aufblitzen. Oversized-Silhouetten bleiben wichtig. Strahlende, leuchtstarke Farben treffen auf farbige Metallics, Transparenz und Reflektoren. Der 3D-Druck sorgt flächendeckend für Erneuerung.

Wie durch eine leichte Sommerbrise verwehen in der Thematik Empathetic Zitate aus verschiedensten Epochen. Die Nabelschau geht weiter: feminine Lingerie und sportliche Elemente verbünden sich. Borten, Spitzen und Bordüren harmonisieren mit weichen, fließenden Materialien. Das zarte, pastellige Farbszenario versprüht optimistisches California Beach Feeling. „Hellblau wird eine der wichtigsten Farben und verspricht Kühlung in einer insgesamt aufgeheizten Stimmung“, verspricht Wuttke.

Die raue Seite der Natur steht im Mittelpunkt des dritten Themas Biophilic. Batik-Effekte, Fransen, Flechtungen, Patchwork und Stonewashed-Effekte sind charakteristisch für die „Worn-in“-Stilistik. Im Fokus: Repair- und Recycling-Aspekte. Komponenten verschiedenster Klassiker werden untereinander ausgetauscht und verbinden sich zu etwas Neuem. Das Farbszenario thematisiert ländliche Unberührtheit mit außergewöhnlichen Vintage-Aspekten. Eine Farbreihe, die sowohl geerdet als auch expressiv gespielt werden kann.

Die komplette ModEurop-Farbkarte für Frühjahr/Sommer 2024 mit Echt-Leder-Mustern und technischen Materialien ist ab Dezember beim Deutschen Schuhinstitut erhältlich.

 

Facebook
LinkedIn
WhatsApp

News

Weitere Aktuelle Artikel​

SHOEZ kompakt

Wir halten Sie stets auf dem Laufenden: Mit unserem kostenlosen Newsletter SHOEZ kompakt erhalten Sie regelmäßig zum Erscheinen eines neuen Heftes alle Informationen aus der Schuhbranche in übersichtlicher Form.

Ihr Werbepartner

"Kompetent, branchenerfahren & unabhängig"

SHOEZ berichtet kurz und prägnant über die wichtigsten Ereignisse in der Schuhbranche, vom Umsatzgeschehen an der Verkaufsfront über die Entwicklung in den Unternehmen bis hin zu den aktuellen Modetrends.

Starke Praxisorientierung: Speziell den Verantwortlichen an der Verkaufsfront werden wichtige Hilfen für die tägliche Arbeit an die Hand gegeben.

Print-Auflage/ Monat
0
Seitenaufrufe / Monat
0
Newsletter-Abonnenten
0

Unsere Leser sind Schuheinzelhändler (Unternehmer) sowie die zweite Führungsebene im Schuhfachhandel (Einkäufer, Filialleiter); Schuhindustrie, Schuhtechniker, Schuhhandelsvertreter und sonstige Geschäftspartner der Schuhbranche in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner