Suche

We Want Shoes startet neue Plattform

„SprintWare“ für den Sofort-Kauf von Artikeln für Fachhändler

We Want Shoes startet ab Februar die B2B-Plattform „SprintWare“, die einen Sofortkauf von Schuhen, Taschen und Accessoires für den Einzelhandel ermöglicht. Auf der Berliner Messe Neonyt wurde das Projekt vorgestellt und zusammen mit dem Messeveranstalter gelauncht. Hersteller können auf „SprintWare“ ihre aktuellen Artikel listen, die NOS-fähig sind bzw. Lagerstatus per sofort lieferbar aufweisen. „Dies ist ein Meilenstein für uns. Bisher haben wir uns vor allem mit Vororder befasst. Wir haben aber gemerkt, dass die Händler mehr Sofortware wollen und die Hersteller auch gerne mehr neue Kunden gewinnen“, so Saydou Bangoura, Gründer und Geschäftsführer von We Want Shoes. Das „SprintWare“-Konzept wird außerdem für den Bereich Textil und Mode umgesetzt.

Neben „SprintWare“ wird die Verzahnung mit dem Online-Bereich verstärkt. Für die Hersteller entsteht künftig die Option, Sofortware auch online über die Partnerplattformen Schuhe24 und Outfits24 anzubieten. „Wir kommen hier in einen guten Kreislauf hinein: Der Hersteller kann Lagerware für Händler anbieten, neue Händler so gewinnen und zudem online den Verkauf über unsere Kanäle Schuhe24, Outfits24 und Taschen24 aktivieren. Dann fehlen nur noch Einlagerung und Retourenmanagement für Hersteller“, so Dr. Dominik Benner, der an We Want Shoes und The Brand Show.TV beteiligt ist. Ziel von The Brand Show.TV und We Want Shoes ist es, den Einkaufsprozess für Händler und Einkäufer in Europa zu digitalisieren und das Sourcing für Händler einfacher und schneller zu gestalten.

Neueste Artikel

Weitere Aktuelle Artikel​

SHOEZ kompakt

Wir halten Sie stets auf dem Laufenden: Mit unserem kostenlosen Newsletter SHOEZ kompakt erhalten Sie regelmäßig zum Erscheinen eines neuen Heftes alle Informationen aus der Schuhbranche in übersichtlicher Form.

"Kompetent, branchenerfahren & unabhängig"

SHOEZ berichtet kurz und prägnant über die wichtigsten Ereignisse in der Schuhbranche, vom Umsatzgeschehen an der Verkaufsfront über die Entwicklung in den Unternehmen bis hin zu den aktuellen Modetrends.

Starke Praxisorientierung: Speziell den Verantwortlichen an der Verkaufsfront werden wichtige Hilfen für die tägliche Arbeit an die Hand gegeben.

Print-Auflage/ Monat
0
Seitenaufrufe / Monat
0
Newsletter-Abonnenten
0

Unsere Leser sind Schuheinzelhändler (Unternehmer) sowie die zweite Führungsebene im Schuhfachhandel (Einkäufer, Filialleiter); Schuhindustrie, Schuhtechniker, Schuhhandelsvertreter und sonstige Geschäftspartner der Schuhbranche in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner