Suche

Viva China steigt bei Clarks ein

Chef von Viva China Holdings Limited ist Li Ning, sechsfacher Olympiasieger im Kunstturnen. Er entzündete 2008 das Olympische Feuer bei den Spielen in Peking.

Sportkonzern des Ex-Weltklasse-Turners Li Ning übernimmt Mehrheit am britischen Schuhhersteller

Gerade erst hatte der Finanzinvestor LionRock Capital für 100 Millionen britische Pfund die Mehrheit an Clarks übernommen, könnte schon bald ein neuer Mehrheitseigentümer das Sagen beim britischen Schuhhersteller haben. Der Sportkonzern Viva China Holdings Limited will von LionRock Capital 51 Prozent des Investments kaufen. 51 Millionen Pfund will das vom ehemaligen Weltklasse-Kunstturner Li Ning geführte Unternehmen zahlen. Die Investition würde Viva China die Kontrolle über Clarks gebe.

Der Kauf von Clarks durch Viva China ist die vorerst letzte von Dutzenden von Übernahmen globaler Sport- und Schuhmarken durch die vier größten chinesischen Sportartikelhersteller Anta Sports, Xtep und 361 Degrees International und Viva China. Zu Anta Sports gehören Fila und das japanische Label Descente sowie eine Beteiligung an der finnischen Firma Amer Sports (Atomic, Salomon, Arc’teryx, Mavic, Suunto). Xtep gehören die Marken Merrell, Hush Puppies, Saucony, K-Swiss, Palladium und Supra.

 

Neueste Artikel

Weitere Aktuelle Artikel​

SHOEZ kompakt

Wir halten Sie stets auf dem Laufenden: Mit unserem kostenlosen Newsletter SHOEZ kompakt erhalten Sie regelmäßig zum Erscheinen eines neuen Heftes alle Informationen aus der Schuhbranche in übersichtlicher Form.

Zahlen & Fakten

„Kompetent, branchenerfahren & unabhängig“​

Unsere Leser sind Schuheinzelhändler, Führungskräfte im Schuhfachhandel, die Schuhindustrie, Techniker, Handelsvertreter und Geschäftspartner im gesamten DACH-Verband.

 

Druckauflage (pro Monat)​
0
Website-Interaktionen (pro Monat)​
0
Newsletter-Abos (Daily)​
0
Fans & Follower über Social Media
0
Consent Management Platform von Real Cookie Banner