Suche

Under Armour setzt auf Schuhe für Frauen

Under Armour will verstärkt weibliche Kunden ansprechen.

Sportartikelhersteller will bisher vernachlässigte Segmente ausbauen

Der Sportartikelhersteller Under Armour will mehr weibliche Konsumenten für sich gewinnen. Dabei setzt das Unternehmen vor allem auf Schuhe. „Schuhe müssen Teil der langfristigen Entwicklung sein, um das Frauengeschäft wachsen zu lassen“, sagte CEO Stephanie Linnartz bei der Vorstellung der Geschäftszahlen für das Geschäftsjahr 2022/23 (31. März). Demnach steigerte Under Armour seinen Umsatz nur leicht um 3 Prozent auf 5,9 Milliarden US-Dollar (5,39 Milliarden Euro).

Frauenprodukte machen derzeit weniger als ein Viertel des Umsatzes von Under Armour aus, sagte Linnartz, die im Februar Präsident und CEO von Under Armour wurde. Schuhe, die Linnartz als die „bedeutendste Wachstumschance von Under Armour“ bezeichnete, sind ebenfalls ein unterdurchdrungener Sektor, der 25 Prozent des Jahresumsatzes von Under Armour ausmacht.

Beide Kategorien sollen künftig enger zusammenarbeiten. Das geplante Wachstum soll zunächst durch die Neupositionierung und Neuvermarktung bestehender Produkte erzielt werden. „Irgendwann wird Under Armour neue Produkte auf den Markt bringen. Das geht nicht über Nacht“, sagte Linnartz.

Facebook
LinkedIn
WhatsApp

News

Weitere Aktuelle Artikel​

SHOEZ kompakt

Wir halten Sie stets auf dem Laufenden: Mit unserem kostenlosen Newsletter SHOEZ kompakt erhalten Sie regelmäßig zum Erscheinen eines neuen Heftes alle Informationen aus der Schuhbranche in übersichtlicher Form.

Ihr Werbepartner

"Kompetent, branchenerfahren & unabhängig"

SHOEZ berichtet kurz und prägnant über die wichtigsten Ereignisse in der Schuhbranche, vom Umsatzgeschehen an der Verkaufsfront über die Entwicklung in den Unternehmen bis hin zu den aktuellen Modetrends.

Starke Praxisorientierung: Speziell den Verantwortlichen an der Verkaufsfront werden wichtige Hilfen für die tägliche Arbeit an die Hand gegeben.

Print-Auflage/ Monat
0
Seitenaufrufe / Monat
0
Newsletter-Abonnenten
0

Unsere Leser sind Schuheinzelhändler (Unternehmer) sowie die zweite Führungsebene im Schuhfachhandel (Einkäufer, Filialleiter); Schuhindustrie, Schuhtechniker, Schuhhandelsvertreter und sonstige Geschäftspartner der Schuhbranche in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner