Suche

Schuhe in der Popkultur

Bild: Adobe Stock © Kaspars Grinvalds

Warum Schuhe mehr sind als nur Fußbekleidung

Schuhe sind mehr als nur Fußbekleidung. Sie sind kulturelle Symbole, Modestatements und nicht mehr aus der Popkultur wegzudenken. Von ikonischen roten Sohlen bis zu fliegenden Sneakers ‒ Schuhe haben eine faszinierende Rolle in Filmen, Musik und Kunst gespielt. Doch wieso haben Schuhe eine derart bemerkenswerte Präsenz und wie werden Menschen davon beeinflusst?

Was ist Popkultur?

Um zu verstehen, weshalb Schuhe (und Mode allgemein) einen hohen Stellenwert in der Popkultur hat, muss erst einmal geklärt werden, was Popkultur genau bedeutet. Der Begriff ist recht weit gefasst und beschreibt die kulturellen, sozialen und künstlerischen Elemente einer Gesellschaft. Merkmale sind die leichte Zugänglichkeit, die Massentauglichkeit sowie die Anziehungskraft.

Popkulturelle Trends können kurzlebig sein und sich schnell ändern. Das, was heute populär ist, kann morgen schon veraltet sein. Sie beeinflusst den Alltag, die Denk- und Verhaltensweisen sowie die Entscheidungen. Die Popkultur ist oft von Prominenten und Ikonen geprägt, die in den Medien stark präsent sind und oft zur Identifikation mit bestimmten kulturellen Strömungen führen.

Weshalb spielen Schuhe eine Rolle in der Popkultur?

Schuhe sind ein wichtiger Bestandteil der persönlichen Mode und des individuellen Stils. Die Wahl der Schuhe kann viel über eine Person aussagen, einschließlich ihres Geschmacks, ihrer Persönlichkeit, ihres sozialen Status und ihrer Zugehörigkeit zu bestimmten Subkulturen. Prominente und Künstler nutzen Schuhe oft, um ihre Identität und ihren Stil auszudrücken.

Einige Schuhmarken und -modelle sind mit Prestige und Luxus verbunden. Prominente tragen oft teure Designer-Schuhe, um ihren sozialen Status und ihren Erfolg zu betonen. Schuhe können daher ein sichtbares Zeichen für Wohlstand und Erfolg sein.

Schuhmarken investieren erhebliche Ressourcen in Marketing und Werbung. Sie nutzen oft Prominente und Künstler als Markenbotschafter, um ihre Produkte zu bewerben. Dies führt dazu, dass Schuhe in Musikvideos, Filmen und Modemagazinen präsent sind und in der Popkultur sichtbar bleiben.

Einige Schuhe haben aufgrund ihres einzigartigen Designs und ihrer Geschichte einen legendären Status erreicht. Diese ikonischen Schuhe werden oft in der Popkultur wiederholt verwendet und dienen als Inspiration für Designer und Künstler.

Die bekanntesten Schuhe in der Popkultur

Bild: Adobe Stock © vladstar

Manchmal reicht ein Bild und es werden direkt gewisse Emotionen oder Erinnerungen geweckt. Es gibt einige ikonische Schuhe, die es in die „Hall of Fame“ der Schuhwelt geschafft haben.

Die magischen Ruby Slippers von Dorothy

Eines der berühmtesten Paar Schuhe in der Geschichte der Popkultur sind die „Ruby Slippers“ von Dorothy aus dem Film „Der Zauberer von Oz“. Sie besitzen magische Fähigkeiten und werden im Film von Glinda, der guten Hexe des Nordens, an Dorothy übergeben. Die Schuhe sind der Schlüssel zu ihrer Rückkehr nach Hause.

Eine der denkwürdigsten Szenen in „Der Zauberer von Oz“ ist, als Dorothy dreimal „Es gibt keinen Ort wie zu Hause“ sagt und mit den Schuhen dreimal auf den Boden klopft, um nach Hause zurückzukehren. Die Schuhe funkeln und strahlen, während dieser magische Moment im Film stattfindet.

Entworfen wurden die Ruby Slippers von dem bekannten Schuhdesigner Gilbert Adrian. Sie bestanden aus jeweils etwa 2.300 handgenähten roten Pailletten. Die Schuhe waren nicht nur ein zentrales Element der Handlung, sondern symbolisierten auch die Reise von Dorothy und ihre Kraft, nach Hause zurückzukehren. Damit wurden sie zu einem zeitlosen Symbol der Sehnsucht und der Entschlossenheit.

Marilyn Monroes High Heels

Ein weiteres Paar ikonischer Schuhe, das in der Popkultur unvergessen bleibt, sind die High Heels, die Marilyn Monroe in „Das verflixte 7. Jahr“ trug. In einer der berühmtesten Filmszenen der Geschichte wirbelte ihr weißes Kleid durch einen Windstoß aus der U-Bahn auf. Zwar liegt der Fokus auf dem Kleid, doch die Schuhe bilden den visuellen Gegenpol. Die schlichten, weißen Stilettos betonen durch ihr minimalistisches Design die Kurven und Schönheit ihrer Beine.

Die High Heels und das Kleid, die Marilyn Monroe in dieser Szene trägt, sind ein Symbol für Verführung und Sinnlichkeit. Sie verkörpern den klassischen Look der „blonden Verführerin“ und haben Marilyn Monroes Image als Sexsymbol verstärkt. Diese Szene hat nicht nur die Fantasie der Zuschauer beflügelt, sondern auch die Vorstellung von Weiblichkeit und Verführung.

Die High Heels, die Marilyn Monroe trägt, wurden von der Marke Ferragamo hergestellt und sind ein Beispiel für Produktplatzierung in Filmen. Diese Schuhe wurden später in Auktionen für hohe Summen verkauft.

Michael Jacksons Moonwalk-Schuhe

Michael Jacksons Moonwalk wurde zu einem Markenzeichen und seine speziell entwickelten Glitzerhandschuhe und sein einzigartiger Stil waren legendär. Doch es waren vor allem seine Schuhe, die seine Tanzbewegungen unterstützten und den „King of Pop“ zu einem der größten Unterhaltungskünstler aller Zeiten machten.

Die schwarzen Florsheim Imperial Leder-Slipper, die Jackson mit charakteristischen weißen Socken trug, waren Teil des ikonischen Bühnenoutfits. Die Schuhe waren in der Regel glänzend poliert und verliehen ihm ein elegantes und zugleich auffälliges Aussehen.

Der Moonwalk und die dazugehörigen Schuhe sind zu einem Symbol für Michael Jacksons außergewöhnliches Talent und seinen innovativen Tanzstil geworden. Er hat die Popkultur und die Musikvideos der 1980er Jahre maßgeblich geprägt und den Tanz in der Musikindustrie auf ein neues Niveau gehoben.

Forrest Gumps Laufschuhe

In „Forrest Gump“ trägt der Protagonist bequeme Laufschuhe, die ihm auf seinen langen Läufen durch die USA treue Dienste leisten. Sie sind von keiner spezifischen Marke und kein bekanntes Produkt. Im Film werden sie nicht näher identifiziert oder benannt. Stattdessen handelt es sich um einfache, weiße Laufschuhe, die als eine allgemeine Darstellung von Sportschuhen verwendet werden.

In der Handlung des Films sind die Laufschuhe eher ein symbolisches Element, das Forrest Gumps Entschlossenheit und seine Reise durch die Vereinigten Staaten betont, anstatt auf eine bestimmte Marke oder ein bestimmtes Produkt hinzuweisen.

Sneakerheads und die Kultur der Turnschuhe

In den letzten Jahrzehnten hat sich eine lebhafte Subkultur um Sneaker entwickelt. Die sogenannten „Sneakerheads“ sind leidenschaftliche Sammler von Turnschuhen und haben die Bedeutung und den Wert von Sneakers in der Popkultur auf ein neues Level gehoben. Von limitierten Auflagen bis zu Kooperationen mit Prominenten ‒ Sneakers sind zu begehrten Sammlerstücken geworden und haben eine eigene lebendige Gemeinschaft geschaffen.

Sneaker sind mehr als Schuhe: Sie sind Kunstwerke. Liebhaber sammeln oft eine beeindruckende Anzahl und sind bereit, hohe Summen für seltene oder begehrte Modelle auszugeben. Das Sammeln kann zu einer ernsthaften Investition werden. Meist besteht eine Vorliebe für bestimmte Designer, Marken oder Modelle.

Bild: Adobe Stock © shine.graphics

Die Schuhe werden jedoch nicht zwangsläufig getragen, sondern können einfach nur aus Sammlergründen angeschafft werden. Dazu werden sie häufig aus aller Welt angeschafft, entweder von anderen Sammlern oder aus Shops. Oft haben sie nicht nur einen enormen persönlichen Wert, sondern auch einen hohen finanziellen Gegenwert. Es gibt daher eine Reihe an unterschiedlichen Möglichen, wie die Sneaker sicher verpackt und verschickt werden können. Als maßgefertigte Verpackungen eignen sich besonders Faltschachteln oder bedruckte Versandkartons aus Wellpappe. Je nach Wellenstärke kann der Karton hier individuell auf das Packgut angepasst werden.

Sammler tauschen Informationen über Veröffentlichungstermine, begrenzte Auflagen und exklusive Drops aus. Sie verfolgen Trends in der Sneakerindustrie und sind oft auf der Suche nach seltenen „Grails“ (Heiliger Gral), also nach Schuhen, die schwer zu finden sind. Es gibt sogar Events wie Sneaker-Conventions, Launch-Partys und Sneaker-Ausstellungen. Diese Veranstaltungen bieten die Möglichkeit, seltene Sneakers zu kaufen, sich mit anderen Sammlern auszutauschen und die neuesten Trends zu erkunden.

Die Sneakerkultur ist jedoch nicht frei von Kontroversen, insbesondere wenn es um Preise, Scalper (die Schuhe kaufen, um sie teurer weiterzuverkaufen) und die Verbindung zwischen Schuhkultur und sozialen Problemen geht. Einige sehen in der extremen Sammelleidenschaft eine Verschwendung von Ressourcen und eine Überbetonung des Materiellen.

Die Zukunft der Schuhe in der Popkultur

Schuhe bleiben ein wichtiger Bestandteil der Popkultur und werden sich wahrscheinlich weiterentwickeln und anpassen. Von futuristischen Designs bis zu nachhaltigen Materialien gibt es zahlreiche Trends und Innovationen, die die Welt der Schuhe in der Popkultur prägen könnten.

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp

News

Weitere Aktuelle Artikel​

SHOEZ kompakt

Wir halten Sie stets auf dem Laufenden: Mit unserem kostenlosen Newsletter SHOEZ kompakt erhalten Sie regelmäßig zum Erscheinen eines neuen Heftes alle Informationen aus der Schuhbranche in übersichtlicher Form.

Ihr Werbepartner

"Kompetent, branchenerfahren & unabhängig"

SHOEZ berichtet kurz und prägnant über die wichtigsten Ereignisse in der Schuhbranche, vom Umsatzgeschehen an der Verkaufsfront über die Entwicklung in den Unternehmen bis hin zu den aktuellen Modetrends.

Starke Praxisorientierung: Speziell den Verantwortlichen an der Verkaufsfront werden wichtige Hilfen für die tägliche Arbeit an die Hand gegeben.

Print-Auflage/ Monat
0
Seitenaufrufe / Monat
0
Newsletter-Abonnenten
0

Unsere Leser sind Schuheinzelhändler (Unternehmer) sowie die zweite Führungsebene im Schuhfachhandel (Einkäufer, Filialleiter); Schuhindustrie, Schuhtechniker, Schuhhandelsvertreter und sonstige Geschäftspartner der Schuhbranche in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner