Suche

RevolutionRace steigert Schuhverkauf

CEO Paul Fischbein

D2C-Online-Händler legt im DACH-Raum um 18 Prozent zu

RevolutionRace, ein D2C-Online-Händler für Outdoor- und Funktionskleidung, hat seinen Umsatz im DACH-Raum im ersten Quartal um 18 Prozent auf rund 20 Millionen Euro gesteigert. Größte Produktkategorie des Unternehmens, das vor einem Jahr ein Schuhsortiment mit einer begrenzten Anzahl von Modellen eingeführt hatte, sind Funktionshosen. „Wir können feststellen, dass der Schuhverkauf schnell wächst“, so CEO Paul Fischbein.

RevolutionRace ist seit seiner Gründung im Jahr 2013 heute in über 35 Ländern vertreten, darunter in den USA und Europa, wobei Deutschland den größten Markt darstellt. Der DACH-Markt macht nun 57 Prozent des Gesamtumsatzes aus. Der Nettoumsatz im ersten Quartal 2023 beläuft sich auf rund 36,5 Millionen Euro, was einem Anstieg von 13 Prozent entspricht.

Facebook
LinkedIn
WhatsApp

News

Weitere Aktuelle Artikel​

SHOEZ kompakt

Wir halten Sie stets auf dem Laufenden: Mit unserem kostenlosen Newsletter SHOEZ kompakt erhalten Sie regelmäßig zum Erscheinen eines neuen Heftes alle Informationen aus der Schuhbranche in übersichtlicher Form.

Ihr Werbepartner

"Kompetent, branchenerfahren & unabhängig"

SHOEZ berichtet kurz und prägnant über die wichtigsten Ereignisse in der Schuhbranche, vom Umsatzgeschehen an der Verkaufsfront über die Entwicklung in den Unternehmen bis hin zu den aktuellen Modetrends.

Starke Praxisorientierung: Speziell den Verantwortlichen an der Verkaufsfront werden wichtige Hilfen für die tägliche Arbeit an die Hand gegeben.

Print-Auflage/ Monat
0
Seitenaufrufe / Monat
0
Newsletter-Abonnenten
0

Unsere Leser sind Schuheinzelhändler (Unternehmer) sowie die zweite Führungsebene im Schuhfachhandel (Einkäufer, Filialleiter); Schuhindustrie, Schuhtechniker, Schuhhandelsvertreter und sonstige Geschäftspartner der Schuhbranche in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner