Suche

Onlinehandel befeuert Logistikbranche

Zahl der Paketsendungen steigt erstmals über zwei Milliarden

Mit dem Onlinehandel ist im Jahr 2020 auch die Zahl der Paketsendungen deutlich gewachsen. Wie aktuelle Zahlen des HDE-Online-Monitors zeigen, wurden im vergangenen Jahr fast 2,3 Milliarden Paket-, Express-und Kuriersendungen im B2C-Handel verschickt. Verglichen mit dem Vorjahr 2019 entspricht das einem Anstieg um etwa 20 Prozent, also rund 370 Millionen Sendungen. Wurden 2020 erstmals mehr als zwei Milliarden Pakete im Onlinehandel versendet, waren es vor zehn Jahren noch 810 Millionen.

Der Großteil der Bevölkerung bestellt regelmäßig Produkte online. Fast 70 Prozent der über 14-Jährigen nutzt Onlineshopping. Wer online shoppt, erhält durchschnittlich 39 Sendungen pro Jahr und gibt jährlich 1.721 Euro online aus. Während die Zahl der Paketsendungen und der Umsatz im Onlinehandel in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen sind, ist der Umsatz pro Sendung nahezu konstant geblieben.

So betrug der durchschnittliche Warenwert einer Online-Sendung im Jahr 2015 etwas mehr als 36 Euro. Bis 2018 ging der Durchschnittsumsatz pro Paket auf 35 Euro zurück. Im Jahr 2020 lag er dann bei knapp 36 Euro. Der Blick auf die zurückliegenden fünf Jahre zeigt somit einen Seitwärtstrend des durchschnittlichen Umsatzes pro B2C-Sendung.

Neueste Artikel

Weitere Aktuelle Artikel​

SHOEZ kompakt

Wir halten Sie stets auf dem Laufenden: Mit unserem kostenlosen Newsletter SHOEZ kompakt erhalten Sie regelmäßig zum Erscheinen eines neuen Heftes alle Informationen aus der Schuhbranche in übersichtlicher Form.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner