Suche

Jeder Dritte kauft Schuhe lieber online

Online-Konkurrenz bei Klamotten am größten

Raoul Roßmann, Chef der Drogeriekette Rossmann, fordert im Handelsblatt Steuern auf versendete Pakete. So will er die Innenstädte Deutschlands vor der Verödung bewahren. Dabei hat Roßmann offenbar vor allem „ganz großen Player wie Amazon“ im Auge.

Die Innenstädte haben allerdings derzeit nicht nur ein E-Commerce-Problem, sondern auch ein Corona-Problem. Ob sich die Verbraucher unter diesen Umständen per Sondersteuer Richtung Ladengeschäfte dirigieren lassen würden, ist offen.

Denn schon jetzt shoppen viele Menschen lieber online als offline, wie der Statista Global Consumer Survey zeigt. Von den über 3.000 Befragten kaufen 40 Prozent Kleidung lieber im Internet als im Geschäft. Ähnlich viele sind es bei den Kategorien „Bücher, Filme, Musik & Spiele“, „Unterhaltungselektronik“ und „Schuhe“. Am kleinsten ist der Anteil der Befragten, die lieber online kaufen, mit sechs Prozent bei Lebensmittel.

Neueste Artikel

Weitere Aktuelle Artikel​

SHOEZ kompakt

Wir halten Sie stets auf dem Laufenden: Mit unserem kostenlosen Newsletter SHOEZ kompakt erhalten Sie regelmäßig zum Erscheinen eines neuen Heftes alle Informationen aus der Schuhbranche in übersichtlicher Form.

Zahlen & Fakten

„Kompetent, branchenerfahren & unabhängig“​

Unsere Leser sind Schuheinzelhändler, Führungskräfte im Schuhfachhandel, die Schuhindustrie, Techniker, Handelsvertreter und Geschäftspartner im gesamten DACH-Verband.

 

Druckauflage (pro Monat)​
0
Website-Interaktionen (pro Monat)​
0
Newsletter-Abos (Daily)​
0
Fans & Follower über Social Media
0
Consent Management Platform von Real Cookie Banner