Suche

Heinrich Dinkelacker verlagert Produktion

Schuhmanufaktur zieht von Budapest nach Spanien

Fast 60 Jahre nach Eröffnung schließt das Traditionshaus Heinrich Dinkelacker die Tore seiner Budapester Manufaktur. Ab sofort werden die Luxusschuhe des Hauses im spanischen Almansa gefertigt.

CEO Björn Henning, der seit der Übernahme durch die Shoepassion GmbH die Geschicke des deutschen Traditionsunternehmens lenkt, begründet den Umzug mit anhaltenden Schwierigkeiten in Budapest: „Als der Enkel unseres Gründers, Burkhard Dinkelacker, in den 1960er-Jahren die Fertigung von Deutschland nach Ungarn verlagerte, tat er dies aufgrund des Fachkräftemangels in Deutschland. Nun, fast 60 Jahre später, sehen wir uns in Ungarn ähnlichen Herausforderungen gegenüber.“ In Ungarn werde das traditionelle Schuhmacherhandwerk seit Jahren nicht mehr ausgebildet, qualifizierten Nachwuchs gebe es kaum noch. „Seitdem wir Anfang 2017 die Verantwortung in Budapest übernommen haben, sahen wir uns durchgehend mit Personal- und Infrastrukturproblemen konfrontiert, die unseren Produktionsablauf stark behinderten.“

Ganz anders das Bild am neuen Standort. Bereits seit 2009 lässt die Shoepassion GmbH die rahmengenähten Kollektionen ihrer Eigenmarken im spanischen Almansa von Hand fertigen. Man habe über die Jahre ein enges Vertrauensverhältnis aufgebaut und sieht hier großes Potential für die Zukunft: „Das Handwerk hat dort eine lange Tradition und wird in der Region gepflegt. Nachwuchs, Fertigungs-Knowhow und Infrastruktur sind innerhalb Europas beispiellos“, so Henning. Die familiengeführte Manufaktur habe zudem schon die ein oder andere Produktinnovation mit Shoepassion verwirklicht. Neuentwicklungen, die bisher in Ungarn nicht möglich gewesen wären, seien nun in Spanien für Heinrich Dinkelacker machbar. Den Auftakt werden in der Kollektion Frühjahr/ Sommer 2021 Chelsea Boots machen, die ersten in der Geschichte der Firma.

Bereits vor zwei Jahren begann die sukzessive Verlagerung von Ungarn nach Spanien. Das Material- und Leistenlager ist mittlerweile umgezogen und bildet nach wie vor die Basis des Sortiments sowie der Maßschuhe des Hauses.

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp

News

Weitere Aktuelle Artikel​

SHOEZ kompakt

Wir halten Sie stets auf dem Laufenden: Mit unserem kostenlosen Newsletter SHOEZ kompakt erhalten Sie regelmäßig zum Erscheinen eines neuen Heftes alle Informationen aus der Schuhbranche in übersichtlicher Form.

Ihr Werbepartner

"Kompetent, branchenerfahren & unabhängig"

SHOEZ berichtet kurz und prägnant über die wichtigsten Ereignisse in der Schuhbranche, vom Umsatzgeschehen an der Verkaufsfront über die Entwicklung in den Unternehmen bis hin zu den aktuellen Modetrends.

Starke Praxisorientierung: Speziell den Verantwortlichen an der Verkaufsfront werden wichtige Hilfen für die tägliche Arbeit an die Hand gegeben.

0
Print-Auflage/ Monat
0
Seitenaufrufe / Monat
0
Newsletter-Abonnenten

Unsere Leser sind Schuheinzelhändler (Unternehmer) sowie die zweite Führungsebene im Schuhfachhandel (Einkäufer, Filialleiter); Schuhindustrie, Schuhtechniker, Schuhhandelsvertreter und sonstige Geschäftspartner der Schuhbranche in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner