Suche

Hallhuber vor dem Aus

Modekette schließt bis Ende Oktober wohl alle Filialen

Die Sanierung der insolventen Münchner Modekette Hallhuber ist offenbar gescheitert. Bis Ende Oktober sollen die letzten der 130 Filialen geschlossen werden. Alle Mietverträge seien zu diesem Zeitpunkt gekündigt worden, teilte Frank Elsner, der derzeit die Kommunikation von Hallhuber verantwortet, mit. Zuletzt waren noch 60 Filialen geöffnet. Laut Elsner ist das Unternehmen allerdings weiterhin auf der Suche nach Investoren und verhandelt mit Interessenten. Die geplanten Schritte zur Auflösung des Unternehmens seien aber bereits in einem fortgeschrittenen Stadium.

Ende Mai 2023 hatte die Geschäftsführung von Hallhuber wegen massiver Umsatzeinbrüche einen Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung gestellt. Der Onlineshop wurde bereits im Juni eingestellt.

Es war nicht die erste Pleite für Hallhuber, bereits vor zwei Jahren musste das Unternehmen gerettet werden. Im Juni 2021 übernahmen die Investoren Rouven Angermann und Torsten Eisenkolb den Modehändler aus der Insolvenz. Mit Torsten Eisenkolb hat Ende August einer der beiden Geschäftsführer das Unternehmen verlassen.

Hallhuber wurde 1977 in München gegründet und vertrieb sein Sortiment in besten Zeiten in knapp 200 Stores und Verkaufsflächen in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Luxemburg und den Niederlanden.

Facebook
LinkedIn
WhatsApp

News

Weitere Aktuelle Artikel​

SHOEZ kompakt

Wir halten Sie stets auf dem Laufenden: Mit unserem kostenlosen Newsletter SHOEZ kompakt erhalten Sie regelmäßig zum Erscheinen eines neuen Heftes alle Informationen aus der Schuhbranche in übersichtlicher Form.

Ihr Werbepartner

"Kompetent, branchenerfahren & unabhängig"

SHOEZ berichtet kurz und prägnant über die wichtigsten Ereignisse in der Schuhbranche, vom Umsatzgeschehen an der Verkaufsfront über die Entwicklung in den Unternehmen bis hin zu den aktuellen Modetrends.

Starke Praxisorientierung: Speziell den Verantwortlichen an der Verkaufsfront werden wichtige Hilfen für die tägliche Arbeit an die Hand gegeben.

Print-Auflage/ Monat
0
Seitenaufrufe / Monat
0
Newsletter-Abonnenten
0

Unsere Leser sind Schuheinzelhändler (Unternehmer) sowie die zweite Führungsebene im Schuhfachhandel (Einkäufer, Filialleiter); Schuhindustrie, Schuhtechniker, Schuhhandelsvertreter und sonstige Geschäftspartner der Schuhbranche in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner