Suche

Hallhuber-Markenrechte kommen unter den Hammer

Kein Investor für insolvente Modemarke gefunden

Weil für die insolvente Münchner Modekette Hallhuber kein Investor gefunden werden konnte, werden nun die Markenrechte und die Domain öffentlich versteigert. Damit dürfte das Schicksal der bisherigen Hallhuber GmbH besiegelt sein. Die Deutsche Pfandverwertung Ostermayer & Dr. Gold GbR hat die Versteigerung angekündigt.

Die Auktion, bei der das geistige Eigentum der Marke Hallhuber versteigert wird, findet am 22. Februar statt. Der Startpreis für die Markenrechte von Hallhuber und der Submarke Donna Hallhuber liegt bei 500.000 Euro. Die Auktion der 28 Domains der Hallhuber GmbH beginnt mit einem Startpreis von 14.000 Euro.

Bis zuletzt hatten Brancheninsider auf eine Sanierung und Weiterführung gehofft – allen voran Norbert Steinke, der bis 2017 CEO von Hallhuber gewesen ist. In einem Post auf LinkedIn schrieb er: „Wir sind gescheitert! Am besten trifft es der folgende Satz: Anfangs fehlte das Geld, am Ende lief uns die Zeit davon.“

Die Hallhuber GmbH hatte bereits 2021 ein Insolvenzverfahren durchlaufen und musste im Mai 2023 erneut Insolvenz anmelden. Alle Filialen und der Onlineshop wurden Ende Oktober vergangenen Jahres geschlossen.

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp

News

Weitere Aktuelle Artikel​

SHOEZ kompakt

Wir halten Sie stets auf dem Laufenden: Mit unserem kostenlosen Newsletter SHOEZ kompakt erhalten Sie regelmäßig zum Erscheinen eines neuen Heftes alle Informationen aus der Schuhbranche in übersichtlicher Form.

Ihr Werbepartner

"Kompetent, branchenerfahren & unabhängig"

SHOEZ berichtet kurz und prägnant über die wichtigsten Ereignisse in der Schuhbranche, vom Umsatzgeschehen an der Verkaufsfront über die Entwicklung in den Unternehmen bis hin zu den aktuellen Modetrends.

Starke Praxisorientierung: Speziell den Verantwortlichen an der Verkaufsfront werden wichtige Hilfen für die tägliche Arbeit an die Hand gegeben.

Print-Auflage/ Monat
0
Seitenaufrufe / Monat
0
Newsletter-Abonnenten
0

Unsere Leser sind Schuheinzelhändler (Unternehmer) sowie die zweite Führungsebene im Schuhfachhandel (Einkäufer, Filialleiter); Schuhindustrie, Schuhtechniker, Schuhhandelsvertreter und sonstige Geschäftspartner der Schuhbranche in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner