Suche

Berlin und Brandenburg heben 2G-Regel auf

Stattdessen gilt Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske

Jetzt fällt auch in Berlin und Brandenburg die 2G-Regel für den Einzelhandel, die derzeit nur Geimpften und Genesenen den Einkauf in den meisten Geschäften erlaubt. Stattdessen soll eine Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske gelten. Das teilten Vertreter der Landesregierungen beider Bundesländer am Montag mit. Laut Regierender Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) plane der Berliner Senat, die 2G-Regel im Einzelhandel zeitnah zu beenden. Auf diese Regelung habe sie sich mit Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) verständigt. Dadurch soll es eine einheitliche Regelung in der Metropolregion Berlin-Brandenburg geben.

Zuvor war die 2G-Regel schon in zahlreichen anderen Bundesländern gekippt worden. Sie gilt jetzt nur noch in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt, Bremen und Hamburg.

 

Facebook
LinkedIn
WhatsApp

News

Weitere Aktuelle Artikel​

SHOEZ kompakt

Wir halten Sie stets auf dem Laufenden: Mit unserem kostenlosen Newsletter SHOEZ kompakt erhalten Sie regelmäßig zum Erscheinen eines neuen Heftes alle Informationen aus der Schuhbranche in übersichtlicher Form.

Ihr Werbepartner

"Kompetent, branchenerfahren & unabhängig"

SHOEZ berichtet kurz und prägnant über die wichtigsten Ereignisse in der Schuhbranche, vom Umsatzgeschehen an der Verkaufsfront über die Entwicklung in den Unternehmen bis hin zu den aktuellen Modetrends.

Starke Praxisorientierung: Speziell den Verantwortlichen an der Verkaufsfront werden wichtige Hilfen für die tägliche Arbeit an die Hand gegeben.

Print-Auflage/ Monat
0
Seitenaufrufe / Monat
0
Newsletter-Abonnenten
0

Unsere Leser sind Schuheinzelhändler (Unternehmer) sowie die zweite Führungsebene im Schuhfachhandel (Einkäufer, Filialleiter); Schuhindustrie, Schuhtechniker, Schuhhandelsvertreter und sonstige Geschäftspartner der Schuhbranche in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner